Jutta Weise und Andreas Gernt mit Sängern und Helfern.

Jutta Weise und Andreas Gernt mit Sängern und Helfern.

04.05.2014

125 Jahre Concordia – 130 Jahre MGV

Die Chöre Heemsen und Erichshagen-Wölpe richten anlässlich ihrer runden Geburtstage am 25. Mai das Kreis-Chorfest aus

Heemsen. Aufgeregt sind sie kein bisschen – die Sängerinnen und Sänger um Jutta Weise und Andreas Gernt. Als langjährige Vorsitzende des Gemischten Chores Concordia Heemsen bzw. des MGV Erichshagen-Wölpe sind sie bereits alte Hasen im Ausrichten von Kreis-Chorfesten. Weil der Heemser Chor in diesem Jahr 125 Jahre und der MGV 130 Jahre alt wird, sind sie am 25. Mai erneut gemeinsam Gastgeber des Kreis-Chorfestes 2014. In der Aula des Schulzentrums Heemsen werden am Tag der Europawahl 400 Sängerinnen und Sänger erwartet. Das Eröffnungs- und auch das Abschiedslied tragen – selbstverständlich – die Gastgeber zum Gelingen eines kurzweiligen Nachmittags bei. Text und Melodie stammen aus der Feder von „Haus- und Hof-Komponist“ Jürgen Rinkel, viele Jahre aktives Mitglied bei Concordia Heemsen. Die Zeit dazwischen gestalten all die Chöre, die am 25. Mai aus allen Teilen des Landkreises Nienburg nach Heemsen kommen werden.

In der Pause und auch vor und nach der Veranstaltung, die um 14 Uhr beginnt, sorgen die Flotten Schwestern, die Feuerwehr und der Schützenverein Heemsen sowie Heemsens vor kurzem in den Ruhestand verabschiedeter Hausmeister Jörg Kühne und dessen Nachfolger Sven Nordmann dafür, dass die Gäste den Tag in guter Erinnerung behalten werden.

Für Concordia-Chefin Jutta Weise ist das Kreis-Chorfest 2014 die fünfte Großveranstaltung dieser Art, die unter Federführung der Heemser stattfindet. Beim letzten Mal – zum 120. Geburtstag – erstmals zusammen mit dem MGV Erichshagen-Wölpe, seinerzeit 125 Jahre alt. Zu diesem Zeitpunkt teilten sich die beiden Chöre mit Volker Rollenbeck den gleichen Chorleiter.

In Heemsen hat Rollenbeck den Taktstock vor etwa zwei Jahren an seine Nachfolgerin Sandra Weiglein übergeben, in Erichshagen-Wölpe ist der Rohrsener nach wie vor aktiv.

Der Gemischte Chor Concordia Heemsen zählt 35 aktive Sängerinnen und Sänger in seinen Reihen. Das Küken in der Runde ist die 22-jährige Lena Mattiaske, älteste Sängerin ist Irene Blume (Jahrgang 1930). Ältestes passives Mitglied ist mit über 90 Jahren Helmut Ernst.

Der Männergesangverein Erichshagen-Wölpe verfügt über 18 aktive Sänger. Der älteste Sänger, immer aktiv, ist der Ehrenvorsitzende Fritz Ahlers. Er wird demnächst 87 Jahre alt. Jüngster Sänger ist mit 56 Jahren der Vorsitzende Andreas Gernt. Die meisten Sänger sind um die 70.

„Die Sänger lassen besonders jetzt, zum Jubiläum, (fast) keine Probe ausfallen. Viele kommen auch zu den Proben nach Heemsen, da wir beim Kreis-Chorfest vier Lieder gemeinsam singen werden“, so Volker Rollenbeck. Und weiter berichtet er:

„Wir singen alles, was uns Spaß macht. Lieder aus allen Bereichen, weltlich und geistlich, in der Kirche, zu Geburtstagen und anderen Anlässen. Zur Adventsmusik in Nienburg, Heemsen und Erichshagen treten wir stets gemeinsam mit Heemsen auf.“

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.