Zahlreiche Engagierte, die sich für die Entwicklung einer Erlebnislandschaft einsetzen, trafen sich jetzt beim Ehepaar Ötting (vorne links) in Großenvörde, um zu schauen, wie all die gemalten Bilder des Malwettbewerbes an Stellwänden gezeigt werden können.  Reckleben-Meyer

Zahlreiche Engagierte, die sich für die Entwicklung einer Erlebnislandschaft einsetzen, trafen sich jetzt beim Ehepaar Ötting (vorne links) in Großenvörde, um zu schauen, wie all die gemalten Bilder des Malwettbewerbes an Stellwänden gezeigt werden können. Reckleben-Meyer

Großenvörde 07.04.2017 Von Heidi Reckleben-Meyer

130 kleine „Architekten“ für Erlebnislandschaft

Projekt soll bei „Kieken un Köpen“ vorgestellt werden / Die Bilder des Malwettbewerbs werden heute und morgen gezeigt und prämiert

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen