Rodewald 04.07.2019 Von Die Harke

14 ehrenamtliche Fahrer für Bürgerbus

Betreiberverein in Rodewald gegründet – weitere Fahrer gesucht

Der Verein „Bürgerbus Rodewald“ hat sich gegründet. Nachdem sich 14 ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer zur Verfügung gestellt hatten, ging es während der Gründungsversammlung im Gasthaus „Deutsches Haus“ um die Verabschiedung der Vereinssatzung und die Wahl des Vorstandes. „Gestützt auf eine Bürgerbefragung wurden die Anschaffung und Finanzierung eines Bürgerbusses und die erforderliche Vereinsgründung durch die Ratsleute Dr. Werner Meyer, Stephan Behncke, Petra Rösemeier und Alexander-Conrad Schütt in die Wege geleitet“, teilt der Verein mit: „34 Rodewalderinnen und Rodewalder erklärten sich während der Versammlung bereit, den jungen Verein als Mitglieder zu unterstützen. Sie einigten sich auf einen Mindest-Mitgliedsbeitrag von 24 Euro im Jahr.“

Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann wird als Vorsitzender zusammen mit Heidi Forberg, Uwe Vogeler, Olaf Tepper und Stefan Drechsler in den kommenden vier Jahren das Experiment Bürgerbus angehen. Der Schwarmstedter „Bürgerbusprofi“ Wilfried Stach sicherte dem Vorstand seine Unterstützung zu.

Der frisch gewählte Vorsitzende forderte die Mitglieder auf, Werbung für den Bürgerbusverein zu machen und den Vorstand tatkräftig zu unterstützen: „Es sind noch dicke Bretter zu bohren“, sagte Hallmann. Konkret würden vor allem noch ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2019, 22:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.