Wer aktiv bei Feuerwehreinsätzen dabei sein möchte, muss eine Truppmann-Ausbildung absolvieren.  Foto: MAK - Fotolia

Wer aktiv bei Feuerwehreinsätzen dabei sein möchte, muss eine Truppmann-Ausbildung absolvieren. Foto: MAK - Fotolia

Rehburg-Loccum 09.11.2020 Von Sandra Reising

14 neue Feuerwehrkräfte

Ausbildung in Rehburg-Loccum unter Corona-Bedingungen

14 junge Frauen und Männer aus den Feuerwehren in der Stadt Rehburg-Loccum haben die Truppmann-Ausbildung, Teil I, erfolgreich absolviert.

Unter der Leitung von Stadtausbildungsleiter Matthias Reising fanden die Ausbildungseinheiten angesichts der Corona-Pandemie unter besonderen hygienischen Bedingungen statt.

So musste beim praktischen Teil stets ein geeigneter Mund- und Nasenschutz getragen werden und bei der Theorie war auf ausreichenden Abstand zu achten.

„Die Ausbildung zum Truppmann muss jede/r Feuerwehrmann/frau absolviert haben, um aktiv am Einsatzgeschehen teilnehmen zu können“, berichtet Stadtfeuerwehrpressewartin Sandra Reising. In insgesamt 56 Unterrichtsstunden standen Themen wie Unfallverhütung, Rechtsgrundlagen, Geräte und Fahrzeugkunde und persönliche Schutzausrüstung auf dem Lehrplan.

Aber auch die Praxis kam in der Ausbildung nicht zu kurz. Neben technischer Hilfeleistung und Gerätekunde sammelten die Teilnehmer auch Erfahrungen im Retten und Selbstretten. Nach zwei verlängerten Wochenenden Lernen stand für alle die Prüfung an. Dabei stellten alle erfolgreich ihr Wissen sowie ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2020, 15:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.