Ein Bauschild kündigt die Erweiterung des Stolzenauer Edeka-Markts bereits an. Foto: Büsching

Ein Bauschild kündigt die Erweiterung des Stolzenauer Edeka-Markts bereits an. Foto: Büsching

Stolzenau 21.05.2020 Von Die Harke

15 zusätzliche Arbeitsplätze geplant

Der Stolzenauer Edeka-Markt wird um 850 Quadratmeter erweitert / Eröffnung im Dezember vorgesehen

Der Edeka-Markt auf dem Gelände der ehemaligen Holländer-Kaserne in Stolzenau wird erweitert und modernisiert. Nach Mitteilung von Edeka gibt es den Markt an der Bürgermeister-Heuvemann-Straße seit 2003. Jetzt sei es Zeit, ihn für die Zukunft neu aufzustellen. Dazu werde die heutige Verkaufsfläche um rund 850 auf dann 2300 Quadratmeter erweitert. 15 zusätzliche Arbeitsplätze werden laut Edeka geschaffen. Die Baugenehmigung sei erteilt, die Ausschreibung zur Vergabe der Bauaufträge laufe bereits.

„Die Investition in diesen Standort ist ein echtes Bekenntnis seitens der genossenschaftlich organisierten Edeka Minden-Hannover zu Stolzenau und der Region“, betont der selbstständige Kaufmann Ingo Kirchhoff, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der Genossenschaft ist.

Das Stolzenauer Edeka-Center werde dann sein zweiter Verbrauchermarkt dieses Vertriebsformates. Der Einzelhändler betreibt in Thedinghausen bereits ein Edeka-Center sowie die Edeka-Märkte in Wietzen und Garbsen.

Unter dem Namen Edeka-Center Kirchhoff solle der Markt dann noch mehr Auswahl anbieten. Der Baubeginn stehe in Kürze an, die große Eröffnung finde dann voraussichtlich im Dezember statt.

Die Investition in diesen Standort ist ein echtes Bekenntnis seitens der genossenschaftlich organisierten Edeka Minden-Hannover zu Stolzenau und der Region.

Ingo Kirchhoff, selbständiger Kaufmann

Mit der Erweiterung werde das Sortiment deutlich vergrößert. Wo jetzt der Edeka-Markt ein Standard-Sortiment bieten könne, werde das neue Center für breitere Vielfalt in allen Warengruppen sorgen. So werde es mehr Platz für regionale Produkte, zahlreiche Bio-, vegane und vegetarische Artikel geben. Auch an den Bedientheken werde das Angebot erweitert. Zudem gebe es künftig eine große Obst- und Gemüseabteilung im Marktplatzstil. Hinzu komme eine Backwaren-Bedientheke mit Café und einem großen Sitzbereich.

Die Edeka Minden-Hannover hat nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2019 den Konzern-Außenumsatz gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf insgesamt 9,79 Milliarden Euro gesteigert. Der Jahresüberschuss lag 2019 mit 116 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Die unverändert hohe Handelsleistung würde insbesondere von den selbstständigen Edeka-Einzelhändlern geprägt, hieß es aus dem Unternehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2020, 17:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.