Dr. Sonja Risse von den „Kleinen Strolchen“ und Klinikgeschäftsführer Thomas Clausing mit Geschenken. Foto: Helios

Dr. Sonja Risse von den „Kleinen Strolchen“ und Klinikgeschäftsführer Thomas Clausing mit Geschenken. Foto: Helios

Nienurg 06.01.2021 Von Die Harke

150 Kinderwünsche erfüllt

Mitarbeiter der Helios-Kliniken sorgen im Kinderheim für Freude

Die Helios-Kliniken in Nienburg und Stolzenau hatten Mitte November einen Wunschbaum aufgestellt, mithilfe dessen Mitarbeiter und Patienten Geschenkwünsche zu Weihnachten und Erlebniswünsche für diese Kinder erfüllen konnten. Die Resonanz war laut Helios überwältigend.

Dr. Sonja Risse, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit der „Kleinen Strolche“ bedankte sich jetzt bei allen Mitarbeitern und Patienten für die zahlreichen Spenden. Über 100 „Erlebnis-Geschenke“ und knapp 50 Weihnachtsgeschenke haben die Mitarbeiter und Patienten der Helios-Kliniken Mittelweser für die Kinder des Kinderheims gespendet.

Auch Erlebnisgeschenke waren möglich

Während es sich bei den Geschenken vor allem um Spielzeug handelte, standen bei den Erlebnisgeschenken „Ein Tagesausflug“, „Ritter werden“, „Therapeutisches Reiten“ oder „Baum pflanzen“ zur Auswahl. „Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend. Schon nach wenigen Tagen waren die Bäume komplett leer und auf zahlreicher Nachfrage unserer Mitarbeiter mit neuen Wünschen aufgefüllt“, so Geschäftsführer Thomas Clausing.

Auch Dr. Sonja Risse, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit des Kinderheims „Kleine Strolche“, ist überwältigt von den zahlreichen Spenden und Geschenken. „Für viele Kinder in unserem Heim war dies das erste richtige Weihnachten und häufig tatsächlich auch das erste Mal, dass sie ein Geschenk erhalten haben.“

Zum Artikel

Erstellt:
6. Januar 2021, 17:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.