1500 Euro für die Tischtennis-Talente Veronica und Bastian Meyer vom TTC Haßbergen, Knut Schütte vom Vereinsvorstand (Mitte) informierte die beiden von der Förderung durch die Werner-Erich-Stiftung. TTC Haßbergen

1500 Euro für die Tischtennis-Talente Veronica und Bastian Meyer vom TTC Haßbergen, Knut Schütte vom Vereinsvorstand (Mitte) informierte die beiden von der Förderung durch die Werner-Erich-Stiftung. TTC Haßbergen

Tischtennis 25.09.2019 Von Die Harke

1500 Euro für Meyer-Geschwister

Werner-Erich-Stiftung unterstützt die Tischtennis-Talente vom TTC Haßbergen

Haßbergen/Nienburg. Der TTC Haßbergen hat jetzt eine Förderung für zwei seiner Tischtennis-Talente bekommen: Die Werner-Erich-Stiftung unterstützt Veronica (11) und Bastian Meyer (12) mit einer Summe von 1.500 Euro. Das Geld soll etwas die Kosten für Fahrten, Übernachtungen und Gebühren im Rahmen der sportlichen Tätigkeit der beiden abdecken und die Familie finanziell entlasten. Die talentierten Meyers aus Haßbergen gehören zum niedersächsischen Landeskader und sind neben dem Vereinstraining zusätzlich dreimal die Woche im Stützpunkt in Hannover aktiv. Dazu kommen regelmäßige Lehrgänge und teils Turniere im Ausland, sodass in den Schulferien keine Langeweile aufkommt.

Die Geschwister besuchen das Nienburger Albert-Schweitzer-Gymnasium und sind bei ihrem Hobby mit Leidenschaft und Begeisterung dabei. „Die Förderung hat bei uns große Freude ausgelöst“, sagt Knut Schütte vom TTC-Vorstand. Den Antrag hatte Haßbergens Ehrenbürgermeister und Vereinsmitglied Burkhard Schmädeke gestellt.

Die Förderung von Veronica und Bastian Meyer passte haargenau in die Ziele der Werner-Erich-Stiftung: Sie hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen zu helfen, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Dazu soll es Jugendlichen ebenso ermöglicht werden, an internationalen Begegnungen im Bereich des Vereinssports teilzunehmen.

Die Werner-Ehrich-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die ausschließlich für den Landkreis Nienburg und seine Bürger tätig ist. Die Ziele sind die Förderung einer sinnvollen Entwicklung von Jugendlichen sowie die Pflege des heimatlichen Brauchtums. Der Nienburger Spediteur Werner Ehrich hat die Stiftung am 14. November 1997 ins Leben gerufen.

Lesen Sie auch: 84660.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2019, 13:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.