Keine Anlieger: Bei den Kontrollen wurden laut Polizei insgesamt 168 Verstöße festgestellt. Foto: Schwake

Keine Anlieger: Bei den Kontrollen wurden laut Polizei insgesamt 168 Verstöße festgestellt. Foto: Schwake

Leese 23.07.2020 Von Die Harke

168 Autofahrer waren keine Anlieger

Polizei kontrolliert auf Umleitungsstrecken der leeser Baustelle

Im Zeitraum am 22. und 23. Juli hat die Polizei verstärkte Kontrollen an den nur für Anlieger freigegebenen Umleitungsstrecken im Bereich der Baustelle in Leese durchgeführt.

Der Fokus der Kontrollmaßnahmen lag diesmal auf dem Bereich der Vormittagsstunden. An den Maßnahmen waren Polizeibeamte des Einsatz- und Streifendienstes des Polizeikommissariates Stolzenau, der Bereitschaftspolizei Hannover und der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg beteiligt.

Bei den Kontrollen wurden laut Polizei insgesamt 168 Verstöße festgestellt. „In vielen Fällen wurde im Rahmen eines verkehrserzieherischen Gesprächs eine Einsicht der Verkehrsteilnehmer erzeugt“, heißt es weiter.

Die Kontrollen seien wegen zahlreicher berechtigter Beschwerden der Anwohner der Umleitungsstrecken erfolgt.“ In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Umleitungen explizit für die Anwohner des Baustellenbereiches angelegt und dementsprechend auch beschildert sind. Mit der Durchführung weiterer Kontrollen ist jederzeit zu rechnen“, schreibt die Polizei abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2020, 21:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.