Der 17-Jähriger wurde mir einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen. Foto: Schwake

Der 17-Jähriger wurde mir einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen. Foto: Schwake

Hoyerhagen 12.07.2020 Von Die Harke

17-Jähriger bei Unfall schwerverletzt

Junger Motorradfahrer kam von der Straße ab

Bei einem Unfall ist ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Bremen am Sonntagnachmittag auf der L331 schwerverletzt worden.

Gegen 16.40 Uhr war der Bremer mit seinem Leichtkraftrad auf der Landesstraße 331 aus Martfeld kommend in Richtung Hoya unterwegs. Gleich hinter der Einmündung Rohlfener Straße kam er aus bislang unbekannten Gründen alleinbeteiligt in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Sowohl sein Leichtkraftrad als auch er rutschten unter der Leitplanke durch und kamen auf dem angrenzenden Acker zum Liegen. Der 17-jährige Fahrer zog sich dabei Verletzungen im Oberkörperbereich zu, er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Bremer Klinik geflogen.

Das Motorrad wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Leitplanke war auf einer Länge von 15 Metern beschädigt. Die Landesstraße 331 musste, solange der Rettungshubschrauber vor Ort war, für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2020, 18:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.