Am Donnerstag haben 17 Rekrutinnen und Rekruten der 5. Kompanie des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 den Fahneneid abgelegt. Foto: Adrians / Bundeswehr

Am Donnerstag haben 17 Rekrutinnen und Rekruten der 5. Kompanie des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 den Fahneneid abgelegt. Foto: Adrians / Bundeswehr

Langendamm 05.06.2021 Von Die Harke

17 Rekruten sind vereidigt worden

Gelöbnis im kleinen Rahmen in der Clausewitz-Kaserne

Am Donnerstaghaben 17 Rekrutinnen und Rekruten der 5. Kompanie des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 den Fahneneid abgelegt. „Das Gelöbnis fand aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in kleinem Rahmen innerhalb der Clausewitz-Kaserne in Langendamm statt“, teilt die Bundeswehr mit.

Vorgenommen wurde es vom stellvertretenden Kommandeur, Fregattenkapitän Steffen Salecker. Die Festrede hielt Militärpfarrerin Ute Ravens. Für die musikalische Unterstützung sorgte eine Abordnung des Heeresmusikkorps’ Hannover.

Die nun vereidigten Rekruten und Rekrutinnen haben nach Mitteilung der Bundeswehr am 19. April ihre Grundausbildung begonnen und stammten aus dem gesamten Bundesgebiet. Unter ihnen sei in diesem Quartal lediglich eine Frau.

Ende dieses Monats verlassen die meisten wieder Nienburg und werden in ihre Stammtruppenteile versetzt, wo sie in der folgenden Zeit fachliche Aufgaben wahrnehmen würden, teilt die Bundeswehr mit.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2021, 09:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.