Verwaltungschef Reinhard Schmale (Mitte) erläuterte der Ratsgruppe, wie es im Kornblumenring in Uchte weitergeht. Ratsgruppe SPD/FDP/Grüne

Verwaltungschef Reinhard Schmale (Mitte) erläuterte der Ratsgruppe, wie es im Kornblumenring in Uchte weitergeht. Ratsgruppe SPD/FDP/Grüne

Uchte 05.09.2017 Von Die Harke

17 von 18 Bauplätzen verkauft

15 neue geplant: Uchter Baugebiet „Am Brinkmoor“ wird erweitert

Die Ratsgruppe SPD/FDP/Grüne des Fleckens Uchte überzeugte sich bei ihrer letzten Bereisung von den Fortschritten der Baumaßnahme im Baugebiet „Am Brinkmoor“. Der noch als Baustraße vorhandene Kornblumenring wird derzeit zu einer voll erschlossenen Erschließungsstraße mit rot gepflastertem Bürgersteig ausgebaut.

Das Baugebiet besteht seit 15 Jahren. In den vergangenen drei Jahren zogen die Bauplatzverkäufe stark an, so dass nun bis auf einen alle der Bauplätze alle verkauft sind. „Wir vermuten, dass die Nachfrage vor allem auch dadurch gestiegen ist, dass wir im Jahr 2014 die Preise auf 29 Euro pro Quadratmeter inklusive Erschließungskosten gesenkt haben“, so [DATENBANK=618]Fraktionsvorsitzender Mark Westermann[/DATENBANK].

Um der Nachfrage gerecht zu werden, hat der Rat den Planungsauftrag zur Umsetzung des zweiten Abschnittes zur Erweiterung des Baugebietes in Auftrag gegeben. Samtgemeindebürgermeister und Gemeindedirektor Reinhard Schmale erläuterte der Gruppe die Planungen, die im nächsten Jahr umgesetzt werden sollen. Dieser nächste Bauabschnitt soll weitere 15 Bauplätze umfassen.

„Um die Attraktivität des Baugebiets zu steigern, wurden parallel dazu Baugestaltungsbeschränkungen aufgehoben, die nicht mehr zeitgemäß sind und potenzielle Interessenten abschrecken“, heißt es von der Ratsgruppe. Aufgrund der Bauplatzgröße von rund 900 Quadratmetern werden vor allem auch Familien angesprochen. „Wir werden auch weiterhin dafür sorgen, dass die Preise möglichst niedrig bleiben und auch Familien in Uchte bauen können“, so Westermann.

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.