Der Atemalkoholtest ergab bei dem 19-Jährigen einen Wert von 1,62 Promille. Foto: OscarStock - stock.adobe.com

Der Atemalkoholtest ergab bei dem 19-Jährigen einen Wert von 1,62 Promille. Foto: OscarStock - stock.adobe.com

Wölpinghausen 19.08.2021 Von Die Harke

19-Jähriger kommt mit 1,62 Promille von Straße ab

Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet

Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr verunfallte ein 19-jähriger Nienstädter alleinbeteiligt mit seinem Pkw an der L371 zwischen Pollhagen und Wölpinghausen in der Nähe einer Seniorenresidenz.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr er die L371 in Richtung Wölpinghausen, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Opel verlor und nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er seitlich mit zwei Bäumen sowie zwei Leitpfosten, die durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen wurden. Nach der Kollision kam der Pkw auf der ursprünglichen Fahrbahn in Fahrtrichtung Wölpinghausen in Höhe der Seniorenresidenz zum Stehen.

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, wurde der 19-Jährige bereits durch Ersthelfer versorgt. Die Beamten konnten bei ihm deutlichen Atemalkoholgeruch wahrnehmen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der 19-Jährige wurde mit einem Rettungswagen verletzt in ein Krankenhaus transportiert, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein, der Führerschein wurde ebenfalls beschlagnahmt. Durch die Kollisionen wurde der PKW im Bereich der linken Fahrzeugfront sowie auf der Fahrerseite stark beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Wölpinghausen war gegen 20.15 Uhr wieder geräumt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 13:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.