20-Jähriger nach Randalen und Sachbeschädigung in Polizeigewahrsam

Am Samstagabend, 17.01.15, gegen 22.30 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei eine mehrköpfige Personengruppe, die lautstark die Verdener Straße stadtauswärts ging. Aus dieser Gruppierung heraus beschädigte eine Person durch Tritte die Rollläden des Versicherungsbüros an der Ecke Verdener Straße/Schumannstraße. Anschließend flüchteten die Personen in Richtung Arbeitsamtgebäude.

Im Rahmen der Fahndung konnten die Personen angetroffen und der Sachbeschädiger aufgrund der Personenbeschreibung identifiziert werden.

Der 20-jährige Nienburger war stark alkoholisiert, verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und muss sich nicht das erste Mal wegen einer Sachbeschädigung verantworten.