Vasenobjekte von Jaakko Liikanen, 2016.  LWL / Hübbe

Vasenobjekte von Jaakko Liikanen, 2016. LWL / Hübbe

Petershagen 19.07.2019 Von Die Harke

20-mal Glas aus Gernheim und mehr

Industriemuseum verlängert Sonderausstellung

Seit 20 Jahren ist die Glashütte Gernheim ein Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Zum Jubiläum eröffnete das LWL-Industriemuseum Ende 2018 eine Ausstellung mit Objekten, die im Gernheimer Glasturm entstanden sind oder die Konzeption des Hauses reflektieren. Jetzt wurde die Schau deutlich erweitert und ist unter dem Titel „20-mal Glas aus Gernheim und mehr“ bis Januar 2020 in Petershagen zu sehen. Alle gezeigten Objekte weisen eine charakteristische Beziehung zum Ort auf: Sie sind in der Hütte selbst entstanden, wurden dem Haus im Zuge von Schenkungen überlassen oder repräsentieren wichtige Epochen der Glasherstellung aus der Betriebszeit der einst bedeutenden Glashütte. „Vor allem das aktive Glasstudio bot und bietet zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern immer wieder die Möglichkeit, ihre Entwürfe zu realisieren und an historischem Ort auszustellen“, erklärt Museumsleiterin Dr. Katrin Holthaus.

Die präsentierten Werke vollziehen einen Bogen von der Studioglasbewegung Erwin Eischs über die Gravur der Werke Karin Huberts bis hin zu den gegenwärtigen Tendenzen der Glaskunst. Auch die typischen Glasobjekte der Verreries Schneider aus den 1920er-Jahren haben den Weg aus dem Depot in die Ausstellung gefunden.

Zudem ist in Gernheim nur selten gezeigtes, weil technisch nur entfernt verwandtes Lampenglas zu sehen: Zerbrechliche Ziergläser von schillerndem Farbspiel zeigen die hohe Kunstfertigkeit der Lampenglasbläser.

Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Am 8. September und 27. Oktober um 15 Uhr bietet Museumsleiterin Dr. Katrin Holthaus eine Sonntagsführung durch die Sammlungsausstellung an. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Am 11. Oktober und 22. November starten um 17 Uhr Ausstellungsrundgänge, in deren Anschluss sich die Teilnehmer bei einem Glas Wein über das Gesehene austauschen können. Hierfür ist eine Anmeldung unter glashuette-gernheim-anmeldung@lwl.org oder Telefon (0 57 07) 93 11 13 erforderlich.

Weitere Infos unter www.lwl-industriemuseum.de

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2019, 08:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.