Die Standesbeamtinnen Kerstin Heckelt (sitzend) und  Andrea Zobel (links) mit den Heimatvereins-Mitgliedern Karin Schmädeke und Elsa Lausmohr im Vorfeld der 200. Trauung in Haßbergens Alter Kapelle.  SG Heemsen

Die Standesbeamtinnen Kerstin Heckelt (sitzend) und Andrea Zobel (links) mit den Heimatvereins-Mitgliedern Karin Schmädeke und Elsa Lausmohr im Vorfeld der 200. Trauung in Haßbergens Alter Kapelle. SG Heemsen

Heemsen 17.11.2018 Von Die Harke

200. Trauung in der Alten Kapelle

Andrea Zobel neben Kerstin Heckelt und Fietze Koop zur Standesbeamtin der Samtgemeinde Heemsen bestellt

Zu Beginn des Jahres hat Kerstin Heckelt die Leitung des Standesamtes Rohrsen übernommen. Die rechtliche Vorgabe ist, dass jedes Standesamt mindestens zwei Standesbeamtinnen zu bestellen hat. Es gelten strenge Maßstäbe. Zu Standesbeamtinnen dürfen nur nach Ausbildung und Persönlichkeit geeignete Beamte und Angestellte bestellt werden.

Andrea Zobel war nun mehrere Monate im Standesamt in der Sachbearbeitung tätig und hat im Juni diesen Jahres das vorgeschriebene zweiwöchige Grundseminar mit Prüfung an der Akademie für Standesbeamte in Bad Salzschlirf erfolgreich abgeschlossen. Der Samtgemeinderat hat daraufhin am 12. November beschlossen, Andrea Zobel zur Standesbeamtin zu bestellen. Die Ernennung erfolgte im Kreise der Kolleginnen und Kollegen am 14. November.

Die Samtgemeinde Heemsen verfügt jetzt über drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Trauungen durchführen dürfen: Kerstin Heckelt, Andrea Zobel und Fietze Koop. Auf besonderen Wunsch hin, auch außerhalb des Rathauses standesamtlich heiraten zu können, wurden ab dem 1. Januar 2003 die Ole Schüne in Drakenburg und die Alte Kapelle in Haßbergen zu Trauorten benannt.

Die Alte Kapelle steht im Eigentum des Heimatvereins Haßbergen. Die Herrichtung der Räumlichkeiten zu den Trauungen übernimmt der Heimatverein stets selbst.

Am 4. April 2003 fand die erste standesamtliche Trauung in der „Alten Kapelle“ statt – auch damals durch die Standesbeamtin Kerstin Heckelt.

Jetzt, am 9. November 2018, gaben sich Matthias und Annika Baum, geborene Buschmann, vor der Standesbeamtin Kerstin Heckelt ihr Ja-Wort. Sie sind damit das 200. Brautpaar in der ehemaligen Haßberger Marienkapelle.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.