Rund 800 Teilnehmer gehen bei den Landesmeisterschaften der DLRG-Rettungsschwimmer in Nienburg an den Start. DLRG-Jugend

Rund 800 Teilnehmer gehen bei den Landesmeisterschaften der DLRG-Rettungsschwimmer in Nienburg an den Start. DLRG-Jugend

Nienburg 19.03.2018 Von Die Harke

2.000 Rettungsschwimmer

Landesjugendtreffen und Landesmeisterschaften der DLRG in Nienburg

Von Donnerstag an bis zum 25. März treffen sich in Nienburg bis zu 2.000 Teilnehmer zum Landesjugendtreffen und zur Landesmeisterschaft im Rettungsschwimmen. Die Bezirksjugendvorsitzende Gesa Witte rechnet mit rund 800 Schwimmern, die an den Landesmeisterschaften teilnehmen. „Das Landesjugendtreffen und die parallel stattfindenden Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen sind die größte Veranstaltung und das Mitgliedertreffen der DLRG-Jugend Niedersachsen“, heißt es von der DLRG-Jugend: „Mit an Bord sind alle unsere 18 Bezirke aus dem Landesverband und viele Freunde und Gäste. Angeboten wird ein besonderes Programm mit Spannung, Bewegung und Kreativität, Exkursionen, Workshops und Seminare für alle Altersgruppen.“ Am Samstag, 24. März, wird Sozialministerin Dr. Carola Reimann als Schirmherrin namenhafte Gäste und Freunde aus Politik und Wirtschaft begrüßen.

Die Wettkämpfe finden bereits zum zweiten Mal in Nienburg statt – das erste Mal war 1994. Es werden die besten Rettungsschwimmer Niedersachsens im Alter ab zwölf Jahren im Nienburger [DATENBANK=3]Wesavi[/DATENBANK] ermittelt. Parallel dazu finden die Seniorenmeisterschaften (ab 25 Jahre) im Rehburger Hallenbad statt. Die Jugendlichen werden in Nienburger Schulen untergebracht, unter anderem in den Berufsbildenden Schulen. Die dortige Turnhalle wird als sogenanntes Leitcenter sowie für Siegerehrungen und Abendveranstaltungen, wie zum Beispiel eine Disco, genutzt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.