Das Auto eines 21-jährigen Steimbkers ist nach mehreren Überschlägen auf dem Dach liegen geblieben. Er war auf der Bundesstraße 214 von Erichshagen nach Steimbke unterwegs. Die Feuerwehr hat den Fahrer aus dem Auto befreit. Foto: Stüben

Das Auto eines 21-jährigen Steimbkers ist nach mehreren Überschlägen auf dem Dach liegen geblieben. Er war auf der Bundesstraße 214 von Erichshagen nach Steimbke unterwegs. Die Feuerwehr hat den Fahrer aus dem Auto befreit. Foto: Stüben

Steimbke 02.10.2020 Von Sebastian Stüben

21-Jähriger beim Überholen abgedrängt

Junger Steimbker schwer verletzt mit Hubschrauber ins Krankenhaus / Polizei sucht weißen Lieferwagen

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Steimbke ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 214 zwischen Erichshagen und Steimbke schwer verletzt worden. Sein Fahrzeug hatte sich am Freitag um kurz nach 14 Uhr mehrfach überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Feuerwehrkräfte befreiten den Steimbker, ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt einen zweiten Unfallbeteiligten, der offenbar nicht angehalten hat.

Und so hatte sich der Unfall nach Polizeiangaben abgespielt: Der 21-Jährige war mit seinem Ford Fusion von Erichshagen in Richtung Steimbke unterwegs. Kurz hinter der Sonnenborsteler Kurve setzte er zu einem Überholvorgang an, bei dem er zwei Autos überholen wollte. Das erste Auto, ein weißer Lieferwagen, setzte in dem Moment ebenfalls zum Überholen an. Beim Ausweichmanöver kam der Steimbker nach links von der Straße ab.

Laut der Erichshagener Feuerwehr ist der 21-Jährige dabei über eine Baumwurzel gefahren und abgehoben. Etwa drei Meter weiter touchierte das Fahrzeug in fast zwei Metern Höhe einen weiteren Baum, überschlug sich mehrfach und landete schließlich auf dem Dach. Der Lieferwagen setzte seine Fahrt fort.

Feuerwehrleute zerschnitten den Gurt, um den Steimbker aus seinem Fahrzeug zu holen. Der schwer verletzte junge Mann wurde zunächst in einem Rettungswagen versorgt, bevor er für den Weitertransport ins Krankenhaus in den Hubschrauber gebracht wurde. Gut 30 Feuerwehrleute aus Steimbke und Erichshagen unter der Einsatzleitung von Volker Brinkmann waren vor Ort.

Die Polizei sucht jetzt den Fahrer des weißen Lieferwagens. Die Beamten gehen dabei von einer Unfallflucht aus, da es unwahrscheinlich sei, dass der Fahrer den Unfall nicht bemerkt habe. Zeugen können sich bei der Polizei in Hoya unter Telefon (0 42 51) 93 46 40 oder in Nienburg unter (0 50 21) 9 77 80 melden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2020, 16:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.