Gemeinsame Sache im Kampf gegen den Krebs: Markus Schenke, Andrea Rehberg, Michael Brede und Wolfgang Wilke freuen sich über einen stattlichen Betrag, der anschließend fast noch verdoppelt wurde. Schmidt

Gemeinsame Sache im Kampf gegen den Krebs: Markus Schenke, Andrea Rehberg, Michael Brede und Wolfgang Wilke freuen sich über einen stattlichen Betrag, der anschließend fast noch verdoppelt wurde. Schmidt

Fußball 04.03.2017 Von Daniel Schmidt

2.222 Euro für die Kinderkrebshilfe

Fußball-Kreis und Sparkasse machen gemeinsame Sache: Ein Euro für jedes Tor in der E-Jugend-Hallenrunde

Der [DATENBANK=2286]NFV-Kreis[/DATENBANK] und die [DATENBANK=1715]Sparkasse Nienburg[/DATENBANK] machen im Kampf gegen den Krebs seit mehreren Jahren gemeinsame Sache. In diesem Jahr gehen 2.222 Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe. Seit der Fußballsaison 2012/13 sind damit 11.215,92 Euro zusammengekommen. Die Idee zu dieser Aktion hatte damals Markus Schenke, Kreisjugendobmann im NFV-Kreis Nienburg. Bei Schenke selbst wurde vor Jahren Kehlkopfkrebs diagnostiziert – die Schilddrüse musste entfernt werden. Heute ist der 51-Jährige geheilt und froh, auf diesem Wege einen Beitrag im Kampf gegen den Krebs zu leisten. „Ich habe Andrea Rehberg vor Jahren angesprochen und auch sofort von der Idee begeistern können“, berichtet Schenke. Rehberg, bei der Nienburger Sparkasse unter anderem für Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, spielte früher selbst beim [DATENBANK=3072]FC Nienburg[/DATENBANK] Fußball und hofft auf eine weiterhin vertrauensvolle und wertvolle Zusammenarbeit zwischen dem NFV und der Sparkasse.

Seit der Saison 2012/13 sind bereits 11 215 Euro zusammengekommen

Für jedes Tor, das in der Hallensaison von den E-Junioren erzielt wurde, spendierte die Sparkasse einen Euro. 162 Tore steuerten die E-Mädchen, stolze 963 Tore die E-Junioren bei. Damit waren also 1.125 Euro fällig, der NFV hatte zudem bei den Turnieren nochmal ordentlich die Spendentrommel gerührt und so 667,12 Euro gesammelt. 1.792,12 Euro waren damit erreicht.

Bei der Spendenübergabe in der Nienburger Sparkassen-Hauptstelle legte [DATENBANK=2927]Markus Schenke[/DATENBANK] kurzerhand nochmal 107 Euro dazu, 100 Euro packte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Nienburg, Wolfgang Wilke, obendrauf und der NFV um Kreisvorstand Michael Brede machte mit weiteren 222 Euro den Endbetrag von 2.222 Euro perfekt. Schenke: „Ich möchte mich bei der Sparkasse Nienburg für die Spendenübergabe und natürlich auch bei den Vereinen für ihre Unterstützung bedanken.“

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.