Das Geld war in einer Plastiktüte versteckt. Zoll

Das Geld war in einer Plastiktüte versteckt. Zoll

Garbsen 26.02.2019 Von Die Harke

250.000 Euro unterm Sitz versteckt

Zoll entdeckt in einem Mazda auf der A2 viel Geld

Zollbeamte haben bei einer Routinekontrolle 250.000 Euro unter einem Hohlraum der Rücksitzbank eines Mazdas gefunden. Das Auto, das in den Niederlanden zugelassen ist, kontrollierten die Zöllner bereits am 15. Februar gegen 1.30 Uhr auf der Rastanlage Garbsen-Süd an der Autobahn 2. Das Geld befand sich in einer verklebten Einkaufstüte. Der 40-jährige teilte mit, dass er in Berlin 200 bis 300 Fahrzeuge für den Export nach Libyen erwerben wolle. Nähere Einzelheiten konnte er allerdings nicht mitteilen. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Nichtanzeige mitgeführten Bargelds eingeleitet, teilte der Zoll am Dienstag mit. Für die zu erwartende Geldbuße erhoben die Zöllner 65.625 Euro. Der Restbetrag wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover. Aus Ermittlungsgründen konnte die Meldung über den Geldfund erst jetzt bekanntgegeben werden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 15:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.