Insgesamt 29 Infizierte wurden im Kreis Nienburg bisher festgestellt. Neun sind schon wieder genesen – bleiben aktuell 20. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Insgesamt 29 Infizierte wurden im Kreis Nienburg bisher festgestellt. Neun sind schon wieder genesen – bleiben aktuell 20. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

29 Corona-Fälle im Kreisgebiet, 268 in Minden-Lübbecke

Neun Infizierte sind wieder genesen

Bis Montag Abend hat es 29 bestätigte Corona-Fälle im Kreisgebiet gegeben. Das hat Kreissprecher Cord Steinbrecher um 18.05 Uhr mitgeteilt. Neun der Betroffenen sind bereits wieder genesen. Damit gibt es aktuell 20 Erkrankte. Das ist einer mehr als am Vortag. Von den bislang angeordneten 295 häuslichen Quarantänen (plus 52 gegenüber dem Vortag) sind 165 (plus 46) aufgehoben.

Einige Patienten werden wegen stärkerer Symptome im Nienburger Krankenhaus behandelt. Krankenhaussprecherin Silke Schomburg sagt: „Derzeit haben wir insgesamt vier Patienten mit einer bestätigten Covid-19-Infektion in der Klinik. Hierbei wurden neben der Normalstation auch Patienten auf der Intensivstation behandelt, und zwar seit dem 24. März.“

268 bestätigte Corona-Fälle gibt es im Nachbarkreis Minden-Lübbecke (Stand Montag, 11 Uhr). 92 Personen sind genesen. Die 268 Fälle teilen sich wie folgt auf die Kommunen auf (in Klammern die Zahl der Genesenen): Bad Oeynhausen 24 (acht), Espelkamp 29 (13), Hille 17 (sieben), Hüllhorst 20 (zwei), Lübbecke 36 (21), Minden 68 (15), Petershagen 20 (zwei), Porta Westfalica sieben (vier), Preußisch Oldendorf fünf (drei), Rahden sieben (drei), Stemwede 35 (14).

Fünf Fälle befinden sich in Behandlung auf der Isoliertstation im Johannes-Wesling-Klinikum Minden. Keiner ist auf der Intensivstation. 92 Personen sind aus angeordneter Quarantäne entlassen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2020, 18:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.