Jens Beckmeyer (links) und Heinrich Kruse an der neuen Hamburger Straße.Foto: Büsching

Jens Beckmeyer (links) und Heinrich Kruse an der neuen Hamburger Straße.Foto: Büsching

Stolzenau 23.06.2020 Von Annika Büsching

35.000 Quadratmeter mehr

„Hamburger Straße“: Gemeinde Stolzenau weist Gewerbeflächen aus

In der Gemeinde Stolzenau stehen zusätzliche Gewerbeflächen zur Verfügung: Im Gewerbegebiet Nord wurden 35.000 Quadratmeter neu ausgewiesen. Die vorläufige Erschließung ist erfolgt, lediglich das Straßenschild fehlt noch: „Hamburger Straße“ wird darauf stehen.

„Die Flächen sind sofort verfügbar und noch frei zuzuschneiden“, betonen Gemeindedirektor Jens Beckmeyer und Bürgermeister Heinrich Kruse, die sich gleichermaßen darüber freuen, bauwilligen Betrieben nun Platz anbieten zu können. Das sei anderswo in der Gemeinde nicht möglich, sagt Beckmeyer.

Und weiter: „Es sind keine freien Flächen mehr verfügbar.“ Im Gewerbegebiet Nord seien zwar noch einige Quadratmeter unbebaut, die Flächen seien allerdings bereits verkauft oder so gut wie verkauft. Und auch für Parzellen in dem neuen Gebiet gibt es nach Angaben der Verwaltung bereits mehrere Interessenten. Ein Vorteil der „Hamburger Straße“: Weil sie weiter entfernt von der Wohnbebauung liege, seien die Flächen ideal für lärmintensivere Unternehmen. Der Kaufpreis liegt bei 12,50 Euro pro Quadratmeter; unter Umständen und auf Antrag wird eine Wirtschaftsförderung gewährt.

Im hinteren Bereich des neuen Gebietes, am See entlang, soll eine fußläufige Verbindung zwischen dem neuen Baugebiet „Eichholz-Ost“ und der Schinnaer Landstraße entstehen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2020, 17:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.