Das Team der Johanniter in Brokeloh. Johanniter

Das Team der Johanniter in Brokeloh. Johanniter

Brokeloh 15.08.2017 Von Die Harke

46 Verletze mussten ins Krankenhaus

Johanniter ziehen Bilanz nach dem „Conquest“ auf dem Rittergut Brokeloh

Seit 2003 findet einmal jährlich auf dem Brokeloher Rittergut eines der größten Fantasyspektakel der Welt statt. Von Anfang an sind auch die [DATENBANK=2168]Landesberger Johanniter[/DATENBANK] dabei, um in der weitläufigen mittelalterlichen Kulisse schnelle irdische Hilfe zu leisten, wenn trotz Rüstungen und Polsterwaffen die Zaubertränke der Alchemisten versagen und die rund 8000 Teilnehmern aus allen Teilen der Erde professionelle Hilfe benötigen. Das haben die Johanniter mitgeteilt. Anfang August gingen die Johanniter mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und mit bis drei Notärzten sieben Tage lang in den Dauereinsatz. Während bei dem Spektakel um das Schicksal des geheimnisvollen Kontinents „57762“ bei imposanten Schlachten erbittert gekämpft wurde, versorgten die Rettungskräfte knapp 1000 Patienten, in der eigens für die Veranstaltung errichteten Sanitätsstation mit zehn Behandlungsplätzen.

Dank der eingesetzten Notärzte mussten nur insgesamt 46 Spieler zur weiteren Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser transportiert werden. Zu vier Einsätzen rückte das Notfallteam aus.

Die Bilanz: 3000 Dienststunden wurden von den insgesamt 64 Einsatzkräften der Ortsverbände Wunstorf-Steinhuder Meer, Visselhövede sowie Landesbergen erbracht. „Insbesondere während der siebenstündigen Großschlacht am Sonnabend waren wir mit bis zu fünf Rettungstransportwagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Quads sowie zwei Mannschaftstransportwagen im Einsatz“, resümierte Nils Raake zufrieden. „Insbesondere die Quads haben sich nach den starken Regenfällen sehr gut bewährt“, ergänzte Raake.

Auch Uwe Beyes, seit dem 15. Juli neues Mitglied im Landesvorstand der Johanniter-Unfall-HilfeNiedersachsen/Bremen, besuchte die Einsatzkräfte, um sich zwischen den Schlachten über das Versorgungskonzept zu informieren.

Die Vorbereitungen für das kommende Event im Jahre 2018 laufen bereits, heißt es abschließend von den Johannitern.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.