Bei dem Einsatz in Steinbrink wurde die Waffenbehörde unterstützt von Polizisten. Foto: Büsching

Bei dem Einsatz in Steinbrink wurde die Waffenbehörde unterstützt von Polizisten. Foto: Büsching

Steinbrink 21.12.2020 Von Sebastian Schwake

470 Waffen, 1,6 Tonnen Munition und Granaten

Das Ausmaß des Waffenfundes in Steinbrink ist größer als zunächst angenommen / Auch Sprengstoffexperten waren im Einsatz

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2020, 13:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen