justincobb1 / pixabay

justincobb1 / pixabay

22.02.2021 Von Die Harke

5 Gründe für Selfstorage – jeder von uns kann einen Lagerraum gebrauchen

Normalerweise wird Selfstorage mit Unternehmern in Verbindung gebracht, die eine große Menge von Produkten besitzen und diese infolgedessen irgendwo lagern müssen. Allerdings ist diese Annahme nicht ganz richtig, da im Grund jeder von uns einen Lagerraum oder zumindest einige Lagerboxen gebrauchen kann. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie am besten weiter, denn es gibt 5 gute Gründe, um nicht auf Selfstorage zu verzichten.

Lagerung von persönlichen Gegenständen bei Übergangsprozessen

Im Laufe eines Lebens kann es jederzeit zu Übergangsprozessen kommen und nicht selten hängen diese mit familiären Dingen wie einer Scheidung, einem Todesfall oder dem Auszug der Kinder zusammen. In solchen Situationen ist es oft so, dass zahlreiche Gegenstände hinausmüssen, aber die meisten Sachen sollten nicht unbedingt direkt auf den Müll, da man das im Endeffekt bereuen könnte. Mit einem Lagerraum bei einem Anbieter wie Homebox ist das auch gar nicht notwendig. Sie können bei Übergangsprozessen die persönlichen Gegenstände einfach aufbewahren und zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, was Sie damit machen.

Mehr Platz in der Garage

Garagen dienen in erster Linie als Parkplatz für das Auto, aber viele Menschen nutzen sie auch oder sogar ausschließlich als Lagerraum. Oft erfolgt das jedoch eher aus der Not heraus und persönlich halten wir nicht allzu viel davon, eine Garage hierfür zu nutzen. Gerade dann, wenn das Auto im Freien geparkt wird und dadurch einem höheren Risiko von Schäden ausgesetzt ist, sollten Garagenbesitzer nach einer Alternative suchen. Ein Lagerraum bietet sich hierfür an und muss nicht teuer sein.

Aufbewahrung von saisonaler Dekoration

Ob Pfingsten, Ostern, Weihnachten oder Neujahr – saisonale Dekoration ist in Deutschland weit verbreitet. Allerdings wird diese nur einmal im Jahr über einen bestimmten Zeitraum genutzt und nimmt eine Menge Platz weg. Die Dekoration einfach wegzuschmeißen, sollte jedoch keine Option darstellen, da das aus wirtschaftlicher Sicht nicht gerade sinnvoll ist. Selfstorage bietet sich da schon um einiges mehr an, da bereits einige Lagerboxen ausreichen, um saisonale Dekoration aufzubewahren.

Verstauen von sperrigen Möbeln

Kaum etwas nimmt so viel Platz weg wie Möbel. Aus diesem Grund gibt es viele, die bei der Anschaffung von neuen Möbeln ihre alten direkt entsorgen oder viel zu günstig verkaufen, da sie diese schnell weghaben möchten. Beides ist nicht optimal und ein Lagerraum kann dem Problem entgegenwirken. Zum einen haben Sie auf diese Weise immer zusätzliche Möbel, die in bestimmten Situationen von Vorteil sein können (z. B. weitere Stühle beim Besuch von Gästen). Zum anderen haben Sie – sofern Sie es möchten – mehr Zeit, um jemanden zu finden, der Ihre Möbel zu einem guten Preis abkauft.

Unterstützung bei der Familienplanung

Tatsächlich kann Selfstorage indirekt sogar bei der Familienplanung helfen. Zumindest dann, wenn es darum geht, weitere Kinder zu bekommen. Ein Beispiel dafür wären die ganzen Spielzeuge, die ein Kind im Laufe seiner Kindheit hat. Nicht selten sind es mehrere Hundert und diese einfach wegzuschmeißen, ist nicht gerade sinnvoll. Ganz zu schweigen von Babymöbeln, Kinderwägen und anderen teuren Anschaffungen. Das alles kann in einem Lagerraum für die nächsten Kinder aufbewahrt werden, um Geld zu sparen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2021, 08:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.