Gesa Fiedrich vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz übergibt den Scheck für den 3. Platz an die Kinderfeuerwehr Balge-Holzbalge-Sebbenhausen. Foto: Schiebe

Gesa Fiedrich vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz übergibt den Scheck für den 3. Platz an die Kinderfeuerwehr Balge-Holzbalge-Sebbenhausen. Foto: Schiebe

Balge 27.01.2020 Von Uwe Schiebe

500 Euro für „Kleine Feuerlöscher“

Kinderfeuerwehr Balge-Holzbalge-Sebbenhausen gewinnt bei Wettbewerb

Das war kein normaler Dienst für die „Kleinen Feuerlöscher“ der Kinderfeuerwehr Balge-Holzbalge-Sebbenhausen: Eine große Gästeschar hatte sich angekündigt. Die Preisverleihung vom Wettbewerb „Euer Einsatz für Niedersachsen“ stand an.

Die Mädchen und Jungen hatten sich im Sommer mit einem Übernachtungswochenende für den Wettbewerb beworben und qualifizierten sich unter den zehn besten Beiträgen aus Niedersachsen.

Dann wurde der Beitrag von einem Kamerateam verfilmt und zum Voting ins Internet gestellt. Kurz vor Weihnachten kam die freudige Nachricht, dass man den dritten Platz und eine Überraschung gewonnen hat.

Zur Preisverleihung brachte Gesa Fiedrich vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz erneut ein Kamerateam mit. Gemeinsam mit den Kindern und Eltern sowie Vertretern von Politik und Feuerwehr schaute man sich den Film erneut an. Dann übergab Fiedrich einen Scheck über 500 Euro an die Leiterin der Kinderfeuerwehr Monja Lippel. Gespannt warteten alle auf die versprochene Überraschung. In einem kleinen Film lud Jurypate Kai von Hitradio Antenne die jungen Brandschützer und ihre Betreuer zu einem Besuch ins Funkhaus nach Hannover ein.

Die Freude war riesengroß, wollte man doch von dem Gewinn ohnehin nach Hannover in den Zoo fahren. Doch es sollte noch eine weitere Überraschung geben. Die Familie Noltemeier hatte im Herbst auf ihrem Hof ein Weinfest veranstaltet, und der Erlös von 250 Euro wurde ebenfalls der Kinderfeuerwehr übergeben.

Die Kinderfeuerwehr wurde 2016 gegründet und konnte schon sieben Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben.

Samtgemeindebürgermeisterin Dr. Inge Bast-Kemmerer lobte die tolle, lebendige Truppe und meinte, dass man sich keine Nachwuchssorgen machen müsse.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2020, 13:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.