Vom MTV Nienburg gibt es ein paar Tipps, wie es mit der Gesundheit und Bewegung in dieser Zeit funktionieren kann und fordert die Kreis-Nienburger heraus.

Vom MTV Nienburg gibt es ein paar Tipps, wie es mit der Gesundheit und Bewegung in dieser Zeit funktionieren kann und fordert die Kreis-Nienburger heraus.

Nienburg 19.11.2020 Von Die Harke

5.000-Challenge des MTV Nienburg

Verein ruft mit Aktion zu mehr Bewegung und Gesundheit auf

Der MTV Nienburg hat den erneuten Corona-Lockdown des Sports im November als Motivation genommen, um die 5.000-Challenge ins Leben zu rufen. Das Motto stammt dabei vom bekannten Fitnesstrainer und Entertainer Patric Heizmann: „Bleib gesund, aber tu auch etwas dafür!“

Bei dieser Challenge geht den ganzen Monat darum, zum einen die Welle von über 15000 Neuinfektionen auf die von den Gesundheitsämtern noch nachzuverfolgenden 5000 pro Tag zu reduzieren. Dies gelingt nur mit physischem Abstand zueinander, aber auch mit digitaler Motivation füreinander.

So möchte der MTV alle Menschen motivieren, den inneren Schweinehund zu brechen und sich von wenig Bewegung an der frischen Luft zu 5000 Metern hintereinander spazieren, walken oder joggen bis Ende November zu steigern.

Ronny Münchgesang, Trainer beim MTV Nienburg, gibt folgende Tipps: „Nutzt bequemes Schuhwerk und atmungsaktive Kleidung. Versucht, vor allem bei Tageslicht Sport zu treiben, so bekommt ihr zusätzlich eure Portion Vitamin D.“ Wichtig sei aber auch, sich Pausen zu gönnen und es zwischendurch auch mal ruhiger angehen zu lassen.

„Unser Körper muss sich zwischendurch regenerieren und Muskeln aufbauen. Setzt euch deswegen nicht unter Druck und geht oder lauft euer eigenes Tempo und hört auf euren Körper.“ Der Zeitaufwand sei mit drei bis vier Einheiten pro Woche in jeweils maximal einer Stunde gut zu schaffen. „Plant eure Sportstunde rechtzeitig in eure Woche ein, Nutzt das Wochenende als Bonus für das vierte Training, falls es wegen dem Wetter oder unerwarteten Terminen doch nicht geklappt hat“, führt Münchgesang aus.

Für alle, die beim Sport keine Fitnessuhr oder -app verwenden, hat der MTV-Coach noch ein paar Streckenvorschläge im Bereich der Nienburger Innenstadt: Von der MTV-Sporthalle am Nordertorstriftweg über den Schulhof zur Meerbachhalle am Bach entlang bis zur Realschule (500 Meter), dann zum Museumsgarten (1000 m), zum Theater (1300 m) und an der Weser entlang bis zur Fußgängerbrücke (1700 m), bis hin zur Polizeiakademie (2000 m), über den Bürgermeisterstahnwall zum MDG (2500 m) und wieder bis zum Meerbach (2700m).

„Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – alle können mitmachen. Wer fit und gesund ist wird schließlich nicht so schnell krank. Lasst uns gemeinsam die zweite Welle brechen“, schließt Münchgesang.

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2020, 16:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.