Das verheerende Feuer in diesem Wohnhaus an der Hohen Straße/Hinterm Dahl in Stolzenau, bei dem Anfang Juli ein Bewohner ums Leben gekommen ist, ist nach Angaben der Ermittler vorsätzlich gelegt worden. Foto: Graue

Das verheerende Feuer in diesem Wohnhaus an der Hohen Straße/Hinterm Dahl in Stolzenau, bei dem Anfang Juli ein Bewohner ums Leben gekommen ist, ist nach Angaben der Ermittler vorsätzlich gelegt worden. Foto: Graue

Stolzenau 03.08.2020 Von Jörn Graue, Von Kristina Senning

5.000 Euro Belohnung für Zeugenhinweise

Staatsanwaltschaft geht nach Feuer in Stolzenau von Brandstiftung aus / Hinweistelefon eingerichtet

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 09:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen