Sichergestellte Metallgegenstand, der die Radfahrerin getroffen hat.

Sichergestellte Metallgegenstand, der die Radfahrerin getroffen hat.

07.09.2016 Von Polizeipresse

56-jährige Radfahrerin von herabfallender Ladung getroffen und verletzt

Nienburg / Langendamm

Am Dienstagabend, 06.09.2016, 18.20 Uhr, befuhr eine 56-jährige Radfahrerin den Radweg an der Hannoverschen Straße von Nienburg in Richtung Langendamm. Unterhalb der Brücke der Ortsumgehung B6, im Bereich der Einmündung Dorfstraße bemerkte sie plötzlich einen herabfallenden Gegenstand. Geistesgegenwärtig riss sie schützend ihren rechten Arm hoch und konnte den Gegenstand so mit dem Ellenbogen vom Körper ableiten. Dennoch wurde die Frau am Ellenbogen mit einer Fleischwunde und Prellungen am Oberschenkel verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden, wo die Fleischwunde stationär behandelt wurde. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der ca. drei Kilogramm schwere Metallgegenstand von der Ladefläche eines Lkw oder Pkw-Anhängers heruntergefallen ist. Bei dem Gegenstand könnte es sich möglicherweise um ein Fahzeugteil handeln. Wer zu der Vorfallszeit auf der Ortsumgehung von Hannover in Richtung Bremen unterwegs war und den Vorfall bzw. Transportfahrzeuge mit Metallschrott beobachtet hat oder den Gegenstand auf den Fotos wiedererkannt hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Nienburg, 05021/97780, in Verbindung zu sezten.

Metallgegenstand hochkant gestellt

Metallgegenstand hochkant gestellt

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2016, 09:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.