65 Tage atemlos in 90 Minuten

65 Tage atemlos in 90 Minuten

Adrian Engels und Markus Riedinger alias „ONKeL fISCH“ waren bereits Anfang diesen Jahres für einen Jahresrückblick im Nienburger Kulturwerk. Aufgrund des großen Erfolges kommen sie am 26. Januar mit ihrem neuen Programm zurück. Rainer Holz

Das (wichtigste) Witzigste aus 2017 verspricht das Action-Kabarett-Duo „ONKeL fISCH“ bei seinem satirischen Jahresrückblick. Nach dem großen Erfolg zu Anfang dieses Jahren kommen sie am Freitag, 26. Januar 2018, um 20 Uhr wieder in das [DATENBANK=340]Nienburger Kulturwerk[/DATENBANK], um 2017 auf ihre Art Revue passieren zu lassen. WDR2-Hörer kennen den kultigen Wochenrückblick mit dem Satiriker-Duo „ONKeL fISCH“. Dazu heißt es in einer Mitteilung: „Diesmal gehen die charmanten fiSCHe Adrian Engels und Markus Riedinger in die Vollen und nehmen sich ein ganzes Jahr zur Brust. Mit ihrer virtuosen Mischung aus anspruchsvollen Inhalten, bissiger Analyse und hemmungsloser Komik wird 2017 auf links gedreht.“

Die härteste Bundestagswahl seit Erfindung der Demokratie, den Überraschungssieger der Tour de France Emmanuel Macron, eine Türkei, die sich mal eben selbst abschaffte und natürlich alles fein verspachtelt mit dem geballten Trump-Wahnsinn aus den USA. Dieses Jahr habe alles gehabt, was ein guter Satireabend brauche. „Bundeswehr-Nazis, schwimmende Politiker, nordkoreanisches Dauerfeuerwerk, Helene Fischer beim Fußball und einen Hauptstadtflughafen. Gut, eins davon ist gelogen.“ Selbst Martin Luther hätte vor 500 Jahren gesagt: „Das gucke ich mir mal an!“

Dieser Jahresrückblick sei anders, „denn die beiden Bewegungsfanatiker von ONKeL fISCH präsentieren 365 Tage in 90 atemlosen Minuten: Hier wird nach Herzenslust gespottet, gelobt, geschimpft, gesungen und getanzt.“ Das alles aus den kreativen Köpfen zweier preisgekrönter und erfahrener „Meister der Kleinkunst“, wie das „Main Echo“ schrieb.

Die beiden charmanten „Fische“ Adrian Engels und Markus Riedinger treten seit 1994 gemeinsam auf. Sie haben seitdem nicht nur hunderte Bühnen in Deutschland besucht, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert und Fernsehsendungen (Nightwash, Stratmann‘s, SWR Late Night) bereichert, geschrieben und selbst produziert. „Sie gewannen allerhand Preise. Und weil sie von Mutter Natur mit einer Extraportion Energie und verrücktem Einfallsreichtum beschenkt wurden, können sie einfach nicht damit aufhören“, endet die Presseankündigung.

Der Eintritt beträgt 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro. Infos und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (05021)922580, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de mit Auswahl des Wunschsitzplatzes.