68 Kinder ausgezeichnet

68 Kinder ausgezeichnet

Versammlung der Jugend- und Kinderfeuerwehren der Samtgemeinde Steimbke. Foto: Butzkies

Zum ersten Mal leitete Gemeindejugendfeuerwehrwart Tobias Krumwiede die Jahreshauptversammlung der Jugend- und Kinderfeuerwehren der Samtgemeinde Steimbke, nachdem er das Amt vor ziemlich genau einem Jahr übernommen hatte. Und Krumwiede konnte die Versammlung gleich mit einer kleinen Erfolgsmeldung beginnen.

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in der Samtgemeinde Steimbke Mitglieder der Nachwuchsorganisationen der Feuerwehren sind, hat sich leicht um 16 auf nunmehr 141 Mitglieder erhöht. Dass sich die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte lohnt, zeigte sich wieder einmal an der Zahl der Übertritte. Insgesamt 14 Jugendfeuerwehrmitglieder sind im Jahr 2019 in ihre jeweiligen Einsatzabteilungen gewechselt.

Bei der letztjährigen Kinderflämmchenabnahme in Steimbke konnten insgesamt 68 Kinder die begehrte Auszeichnung erreichen.

Und auch auf Kreisebene mischten die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde erfolgreich mit. So konnten sich die Gruppen aus Stöckse und Wenden für den Bezirkswettbewerb in Bad Pyrmont qualifizieren und auch beim Kreiszeltlager in Hoya und dem Kreisjugendfeuerwehr-Orientierungsmarsch in Hämelhausen konnten gute Plätze belegt werden.

Zum Ende des Jahres gab es aber auch noch ein trauriges Ereignis. Im Dezember verstarb der erste Gemeindejugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde Steimbke, Wilhelm Piper, der die Gemeindejugendfeuerwehr mit aufbaute und über 20 Jahre leitete.