Gerhard Lange, Walter Eisner, Arlette Lange, Dieter Rohmann und Wulf Meyer (von links) an der neuen Treppe. Samtgemeinde

Gerhard Lange, Walter Eisner, Arlette Lange, Dieter Rohmann und Wulf Meyer (von links) an der neuen Treppe. Samtgemeinde

Liebenau 15.12.2017 Von Die Harke

80-jährige Arlette Lange spendet 2.000 Euro für Treppe

Neue kostspielige Konstruktion im Liebenauer Hallenbad erleichtert den Einstieg ins tiefenverstellbare Becken

Die 80-jährige Arlette Lange aus Liebenau hat 2.000 Euro für den Einbau einer neuen Treppe in das Schwimmbecken des [DATENBANK=6742]Liebenauer Hallenbad[/DATENBANK]es gespendet. Statt Geschenken hatte die Liebenauerin zu ihrem runden Geburtstag um Spenden für das Bad gebeten, zu dessen treuen Fans die 80-Jährige zählt. Ihr Mann Gerhard hat dann beschlossen, den Betrag auf 2.000 Euro aufzurunden. „Das hat uns sehr geholfen, denn diese besondere Treppe war nicht billig“, sagt Dieter Rohmann, Vorsitzender des Fördervereins. Das Besondere liegt in der Bauweise des Liebenauer Bades begründet.

Das Schwimmbecken im Hallenbad kann mit Wassertiefen von 60 Zentimetern bis drei Meter betrieben werden. Dies geschieht durch einen variabel zu steuernden Beckenboden. Das führte dazu, dass es für den Ein- und Ausstieg bislang lediglich steile, in den Seitenwänden des Beckens eingelassene Leitern mit knapper Trittfläche gab. „Hier eine bequemere Lösung zu finden, war ein oft geäußerter Wunsch vieler Badegäste“, teilt die Samtgemeinde mit.

Die Herausforderung für den [DATENBANK=3871]Förderverein[/DATENBANK]: Entsprechend der baulichen Gegebenheiten musste die Treppe so konstruiert sein, dass sie sich der jeweiligen Wassertiefe anpasst und bei Bedarf problemlos demontieren lässt. Mit diesen Vorgaben wandte sich der Verein an eine Spezialfirma. Die erstellte eine Konstruktionszeichnung einer Treppe, die den Anforderungen, auch unter Berücksichtigung der gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen, entsprach.

„Über die neue Treppe wiederum freuen sich alle Badegäste. Sie sind sich einig: Das Liebenauer Hallenbad ist noch ein Stück attraktiver geworden“, heißt es seitens der Samtgemeinde.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.