Die Anfänger freuten sich über den Start der 109. Rudersaison. Foto: Majan

Die Anfänger freuten sich über den Start der 109. Rudersaison. Foto: Majan

Nienburg 02.06.2021 Von Die Harke

ASS-Schüler freuen sich auf Rudersaison

Nienburger Albert Schweitzer Gymnasium setzt zunächst auf Anfängerausbildung der fünften und sechsten Klassen

Die Ruderriege der Albert-Schweitzer-Schule Nienburg ist mit voller Kraft in ihre 109. Rudersaison gestartet. Unter Anleitung des Ruderriegenvorstands um Henrike Plate und Jonas Rabe wurde zunächst die Anfängerausbildung für Schülerinnen und Schüler aus den fünften und sechsten Klassen gestartet.

Nach dem bewährten Prinzip Schüler lernen von Schülern wurden alle Bootsklassen vom Einer über den Doppelzweier bis hin zum Gig (Doppelvierer) genutzt. Nicht fehlen durften dabei auch erste Einführungen in das Steuern von Ruderbooten.

Höchste Priorität hat nach einer fast achtmonatigen coronabedingten Zwangs-Pause das Wiederherstellen des Wassergefühls, um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang hofft die Ruderriege des Gymnasiums auf eine zeitnahe Öffnung des Wesavi-Schwimmbades, damit zur Überprüfung der Schwimmfähigkeit nicht nur die kalte Aue dienen muss.

Bis zu den Sommerferien sollen fortan erste kleine Tagesfahrten und eine riegeninterne Regatta mit Geschicklichkeits- und Stilrudern am traditionellen „Jugend trainiert für Olympia“-Montag durchgeführt werden.

Ob die vom Schülerruderverband Niedersachsen geplante Verbandsregatta vor den Sommerferien durchgeführt werden kann, bleibt weiterhin abzuwarten. Hierbei würden die ASS-Schülerinnen und Schüler gerne teilnehmen.

Darüber hinaus plant die ASS-Ruderriege, allen Anfängern bei entsprechendem Trainingsfleiß und Motivation zwei Tageswanderfahrten auf der Weser nach Stolzenau und Hoya anzubieten.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2021, 16:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.