Die siegreiche Schulmannschaft der ASS (von links nach rechts): Ricco Kujus, Jona ten Voorde, Janek Alteruthemeyer, Taha Özdemir, Tim Louis Krieg, Friederike Weber, Raphael Hunold (hinten), Jan Lukas Wiebrock.Foto: Kottner

Die siegreiche Schulmannschaft der ASS (von links nach rechts): Ricco Kujus, Jona ten Voorde, Janek Alteruthemeyer, Taha Özdemir, Tim Louis Krieg, Friederike Weber, Raphael Hunold (hinten), Jan Lukas Wiebrock.Foto: Kottner

Nienburg 01.02.2020 Von Die Harke

ASS gewinnt Vergleichsturnier

Nienburger Schulen treten mit ihren Skat-AGs gegeneinander an

An der Albert-Schweitzer-Schule und der integrierten Gesamtschule Nienburg wurde mit Beginn des neuen Schuljahrs jeweils eine im Rahmen der Ganztagsbetreuung angesetzte Skat-AG eingeführt.

Der Skatverein Karo-As Nienburg hatte unter der Leitung der beiden Jugendwartinnen Julia Oelfke und Gertrud Kottner jeweils die ASS-AG sowie die Skatwerkstatt der IGS ins Leben gerufen.

In jeder Schule hatten sich zehn Schüler angemeldet, um und über 20 Nachmittage hinweg zu trainieren. Im Hinblick auf Konzentration, Strategie, Kommunikation und Wettbewerb vernahmen die Leiterinnen eine deutliche Steigerung zum Ende des Halbjahrs.

Um eine erste Bilanz ziehen zu können, wurde ein schulübergreifendes Skatturnier ausgerichtet. Die letzte Skat-AG-Stunde der IGS wurde dazu genutzt, im direkten Vergleich gegen die ASS in einem Vergleichsturnier anzutreten. Gespielt wurden zwei Serien à zwölf Spiele, da in der Spielstufe noch viel Beratung durch einen erwachsenen Betreuer am Tisch benötigt wurde.

Die ASS-Spieler nahmen mit einer Gesamtsumme von 3774 Punkten vor der IGS mit 2081 Punkten den vom Skatverein Karo-As Nienburg gespendeten Wanderpokal für die beste Schulmannschaft unter großem Jubel in Empfang.

Das beste Einzelergebnis erspielte Julien Stühring (IGS Nienburg) mit 805 Spielpunkten, eine bemerkenswerte Leistung bei nur 24 Spielen. Julien erhielt für seinen ersten Platz einen Pokal. Zweiter wurde Tom Freitag (IGS) mit 763 Punkten. Den dritten Rang sicherte sich Janek Alteruthemeyer (ASS) mit 638 Spielpunkten. Für die Sieger und alle Platzierten gab es noch einen Preis und eine Siegerurkunde als Erinnerung an dieses erste Schulturnier.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Februar 2020, 20:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.