Die Protagonisten beim Landesberger SV: Berthold Engelke, Ute Hasselbusch, Udo Bräuning, Cornelia Eickhoff, Sandra Hülsmann, Karin Salger, Nina Mölder, Ursula Wilhelm, Ute Lübkemann, Friedrich Könemann, Carola Albers (hinten von links) sowie Simone Injoschi, Stefan Langner (vorne kniend von links). Foto: Landesberger SV

Die Protagonisten beim Landesberger SV: Berthold Engelke, Ute Hasselbusch, Udo Bräuning, Cornelia Eickhoff, Sandra Hülsmann, Karin Salger, Nina Mölder, Ursula Wilhelm, Ute Lübkemann, Friedrich Könemann, Carola Albers (hinten von links) sowie Simone Injoschi, Stefan Langner (vorne kniend von links). Foto: Landesberger SV

Landesbergen 23.09.2021 Von Die Harke

Ab Oktober gibt es eine Mitgliedersprechstunde in Landesbergen

Jahreshauptversammlung des LSV: Friedrich Könemann ist 70 Jahre Mitglied

Nach einem coronabedingten ereignisarmen Jahr fand die Jahreshauptversammlung des Landesberger SV im „Mühlengasthof“ statt. Nachdem der Vorsitzende Stefan Langner die anwesenden Mitglieder begrüßte, ging es mit den Ehrungen langjähriger Mitglieder weiter.

Zwei Präsentkörbe wurden an ausscheidende Spartenleiterinnen und Spartleitern überreicht: Conny Bergmann hat 36 Jahre die Sparte Badminton und Berthold Engelke 22 Jahre die Tennis-Sparte geführt. Nach einem Rückblick auf das Jahr 2020 durch den Vorsitzenden und die Spartenleiterinnen und Spartenleiter folgten die Vorstandswahlen. In ihren Positionen wurden durch Wiederwahl bestätigt: Simone Injoschi als stellvertretende Vorsitzende und Sabine Plagge als Schriftführerin.

Ab Oktober gibt es für alle Mitglieder eine Sprechstunde.

Nach seinem ersten Jahr als Vorsitzender, in dem es für ihn coronabedingt keinen Regelbetrieb gab, berichtete Langner von einigen Spenden. Dadurch wurden unter anderem die Anschaffung einer Ballwurfmaschine für die Tennis-Sparte, von Sportgeräten und Schränken für die Sparte Turnen, sowie von Jugendfußballtoren möglich gemacht. Des Weiteren galt sein Dank allen ehrenamtlichen Helfern, sowie dem Bauhof für die schnelle Aufbereitung der Aschenbahn.

Zum Schluss der Versammlung kündigt er eine Neuerung an: Ab Oktober gibt es für alle Mitglieder jeweils am zweiten Montag eines jeden Monats von 18 bis 19 Uhr im Funktionsgebäude am A-Platz eine Sprechstunde. Hier können Sorgen, Anregungen, Kritik und Lob direkt an den Vorstand herangetragen werden.

Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft: Udo Bräuning, Laura Engelke, Marco Engelke, Dennis Heineking und Simone Heineking. – 40 Jahre: Christian Dallmer, Cornelia Eickhoff, Sandra Hülsmann, Ursula Krieg, Karin Salger und Ursula Wilhelm. – 50 Jahre: Ute Hasselbusch, Rainer Steding und Harald Vahlsing. – 55 Jahre: Eckhard Bülter, Reiner Henking, Luise Könemann, Dietrich Osten und Carola Albers. – 70 Jahre: Friedrich Könemann.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2021, 14:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.