Ab zum Bundesentscheid!

Ab zum Bundesentscheid!

Das Training hat sich gelohnt: In Wolfsburg gab es Gold, Silber und Bronze en masse. Die Schwimmer der Helen-Keller-Schule fahren damit im Mai 2018 zum Bundesentscheid nach Kiel. Ob dort abermals Spitzenplatzierungen herausspringen? HKS

Die sportlichen Höchstleistungen der [DATENBANK=317]Helen-Keller-Schule[/DATENBANK] (HKS) in Stolzenau reißen nicht ab: Die Schwimmmannschaft unter der Leitung von Heike Spanehl und Franziska Wunram hat sich für den Bundesentscheid der Special-Olympics in Kiel qualifiziert. Erst vor Kurzem waren die Leichtathleten Landesmeister geworden und hatten sich für den Bundesausscheid der Paralympics qualifiziert. Beim Qualifikationswettkampf im „Badeland Wolfsburg“ sicherten sich jetzt zwei weitere Schwimmer der HKS jeweils ein Ticket zum Bundesentscheid: Yasmin Goltermann und Nick Gehle gewannen in vier Läufen dreimal Gold und einmal Silber und dürfen sich nun, zusammen mit Jackie Axon, Celine van Heeteren Freeze, Robin Hoffmann, Marvin Jurrat, Florian Spiering und Marcel Wilczewski auf die Endläufe vorbereiten, die im Mai 2018 in Kiel stattfinden. Letztere hatten ihre Qualifikation schon im Juni mit fünf Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen geschafft.

Gesponsert wurden die Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an den Wettbewerben durch eine Spende der Lotto-Sport-Stiftung und der hiesigen Sparkasse. „Für die Teilnahme am Bundesentscheid in Kiel wird noch nach finanzieller Unterstützung gesucht“, teilt HKS-Konrektor Martin Schinke mit, der im Namen der gesamten Schule zu den top Leistungen gratuliert.