Carolin Fortenbacher spielte fünf Jahre lang die Donna im Erfolgsmusical „Mamma Mia“ in Hamburg. Nun bringt sie ihre eigene Abba-Show auf die Bühne des Nienburger Theaters. Foto: Muenzer

Carolin Fortenbacher spielte fünf Jahre lang die Donna im Erfolgsmusical „Mamma Mia“ in Hamburg. Nun bringt sie ihre eigene Abba-Show auf die Bühne des Nienburger Theaters. Foto: Muenzer

Nienburg 02.10.2020 Von Die Harke

„Abba macht glücklich“

Vorstellung im Nienburger Theater um einen Monat verschoben: auf den 2. März 2021

Aus organisatorischen Gründen musste der ursprünglich vorgesehene Termin für die Show „Abba macht glücklich“ (3. Februar 2021) in den März verschoben werden. Die Show mit „Mamma Mia“-Darstellerin Carolin Fortenbacher kommt nun am Dienstag, 2. März 2021, um 20 Uhr ins Nienburger Theater. In derSpielplanbroschüre des Theaters ist noch der alte Termin genannt.

Nach zehn Jahren, drei erfolgreichen Soloalben und zahllosen Konzert- und Theaterabenden ist es nun endlich soweit: Ihr erfolgreichstes Solo-Projekt „Fortenbacher’s Intimate Night“ widmet sich der schwedischen Supergruppe Abba. Mit Pirkko Langer am Cello sowie Achim Rafain am Bass und Mirko Michalzik an der Gitarre durchstreift Carolin Fortenbacher ihre ganz persönliche „Mamma Mia“-Geschichte. Intim und unplugged, aber mit dem richtigen Groove und natürlich einem gehörigen Augenzwinkern.

Die mehrfach preisgekrönte Gesangsvirtuosin Carolin Fortenbacher feierte ihren größten Bühnenerfolg mit dem Abba-Musical „Mamma Mia!“. Fünf Jahre lang spielte sie in über 1.200 Shows im Hamburger Operettenhaus die Hauptfigur der „Donna“. Für die Live-Aufnahme gab es Doppel-Platin. Im Herbst 2012 wurde sie als Beste Darstellerin in der Kultkomödie „Oh Alpenglühn!“ im legendären Hamburger Schmidt Theater mit dem Rolf Mares-Theaterpreis ausgezeichnet. Im Frühjahr 2014 veröffentlichte sie ihr drittes Soloalbum „Kamionka“, das von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert wurde. Die Single „Souvenir“ hielt sich wochenlang in den deutschen Charts.

Ihre Markenzeichen sind ihr sprudelnder Humor und ihre emotionale Tiefe. Carolin Fortenbachers eigener musikalischer Stil liegt im Bereich des Rock-Chanson. Aber die Koloratursopranistin ist auch in vielen anderen Genres zu Hause: So war sie zu sehen als Königin der Nacht in Mozarts Oper „Die Zauberflöte“, als Anita in Bernsteins „West Side Story“ oder als Evita in Andrew Lloyd Webbers gleichnamigem Musical.

Karten sind erhältlich per Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de, im Internet unter theater.nienburg.de sowie nach Terminabsprache persönlich in der Theaterkasse im Stadtkontor. Das Nienburger Theater macht darauf aufmerksam, dass in Corona-Zeiten einzelne Termine, Anfangszeiten, Reservierungen und Platzkarten vorbehaltlich der dynamischen Entwicklung und der rechtlichen Bestimmungen geändert werden könnten. Änderungen werden rechtzeitig und individuell mitgeteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2020, 14:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.