Helge Nußbaum DH

Helge Nußbaum DH

10.10.2014 Von Helge Nußbaum

Abstieg als reinigendes Gewitter?

Von Helge Nussbaum

Bei näherer Betrachtung der Wietzener Verhältnisse war irgendwann damit zu rechnen, dass der Verein womöglich eines Tages wieder in die Kreisliga absteigt. Aktuell kommt von unten nichts nach (nur noch zwei Jugendmannschaften in der B- und C-Jugend), und der aktuelle Kader wird nicht jünger. Der TSV befindet sich in seiner sechsten Bezirksliga-Saison. Doch nun geht alles schneller als erwartet. Die Gründe sind vielfältig: viele Verletzte, wenig Punkte (einer), mit dem sportlichen Misserfolg wuchs der Unmut im Team, der wiederum in unnötigen Roten Karten gipfelte (Daniel Müller, Maurice Gaede). Und nun kündigen mehrere Spieler ihren Abschied an. Trainer Friedhelm Gaede ist dabei der ärmste Hund, der aber treu zur Fahne steht, während andere das Weite suchen. Metin und Orhan Boran sowie Majid Derwisch lassen das Team im Stich. Bot Gaede vor zwei Wochen noch seinen Rücktritt an, gibt er sich nun wieder kämpferisch – er geht mit dem Team notfalls in die Kreisliga. Aber wäre das überhaupt so schlimm? Ein Abstieg könnte auch ein reinigendes Gewitter sein. Der TSV hat in der aktuellen Besetzung ganz offensichtlich seine besten Tage hinter sich, ein Neuanfang ohne alte Zöpfe, daraus ließe sich ein lohnendes Ziel konstruieren.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Oktober 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.