Die Polizei half dem Mann, seine Frau wiederzufinden. Foto: Schwake

Die Polizei half dem Mann, seine Frau wiederzufinden. Foto: Schwake

Hassel 22.05.2020 Von Die Harke

Älteres Eherpaar findet sich wieder

Polizei Hoya hilft 81-jährigem Bremer bei der Suche nach Ehefrau

Verzweifelt bat am Donnerstagabend ein 81-jähriger Mann aus Bremen das Polizeikommissariat Hoya um Hilfe: Nach einer langen Wanderstrecke habe seine Frau Hilfe benötigt – doch die Hofstelle, die die Hilfe angeboten hatte, konnte der Mann nicht mehr wiederfinden.

Nach dem Besuch der Diensthoper Waldgaststätte hatten sich der Bremer und seine gleichaltrige Ehefrau auf eine längere Wanderstrecke begeben, welche das Paar bis in die weitverzweigten Bereiche von Hämelhausen und Hassel geführt hätte. Schlussendlich sei die Ehefrau am Ende ihrer Kräfte gewesen.

Anwohner eines Hofes im Hasseler Herrschaftlichen Kamp hatten die Frau schließlich aufgenommen und fürsorglich behandelt. Der Ehemann

verließ den Hof, um den an der Gaststätte geparkten Pkw zu holen. Leider konnte er jedoch die Hofstelle, wo seine Frau auf ihn wartete, nicht mehr wiederfinden.

Nach einer ergebnislosen mehrstündigen Suche wandte er sich in letzter Hoffnung an die Polizei. „Als Fahrgast im Funkstreifenwagen konnte der Senior jedoch die Wanderstrecke noch so gut beschreiben, dass nach einem 90-minütigen Einsatz die Hofstelle gefunden wurde und das Ehepaar glücklich zusammengeführt werden konnte“, so die Beamten.

Nach einer abschließenden Fahrt im Streifenwagen endete der Abenteuerausflug am Hoyaer Kommissariat. Dort trat das Ehepaar schließlich mit dem eigenen Pkw die Heimreise nach Bremen an.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2020, 10:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.