„Rising gardens“ – Blühende Gärten – heißt das diesjährige Motto der Aktion. Ein kleiner Beitrag dazu: die verschenkten Blumensamentütchen hier am Jugendhaus Steyerberg.Foto: Landkreis Nienburg

„Rising gardens“ – Blühende Gärten – heißt das diesjährige Motto der Aktion. Ein kleiner Beitrag dazu: die verschenkten Blumensamentütchen hier am Jugendhaus Steyerberg. Foto: Landkreis Nienburg

Landkreis 27.03.2021 Von Die Harke

Aktion gegen Gewalt soll Blüten tragen

Tanzprojekt „One Billion Rising“ geht weiter

In diesem Jahr wurde zur weltweiten Aktion „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Mädchen und Frauen auch im Landkreis Nienburg getanzt. Wer dabei war, hatte ein Video von sich tanzend gemacht oder an einer der zwei Videokonferenzen der Initiatorinnen teilgenommen. Mit Hilfe der Blumensamentütchen, die die beteiligten Beratungs- und Anlaufstellen nun verschenken, soll die Aktion bald auch „Blüten tragen“.

Jetzt ist es soweit: In den Wochen rund um den ersten April gibt es bei den teilnehmenden Institutionen die Blumensamentütchen zum kontaktlosen Abholen. „Die jungen Leute, die die Blumensamen einpflanzen, sollen uns gerne Fotos davon zusenden“, wünscht sich Simone Sommerfeld; Kreisjugendpflegerin beim Landkreis Nienburg. „So hoffen wir, viele motivierende, bunte und blühende Fotos zu erhalten. Zuversicht und ein Gemeinschaftsgefühl sind gerade momentan sehr wichtig.“

Um der Gemeinschaftsaktion möglichst viel Nachhaltigkeit zu verleihen, hatten die Initiatorinnen Isabella Zimmermann (Jugendhaus Steyerberg), Myriam Stegemann (Frauen- und Mädchen Beratungsstelle Nienburg), Berit Busch (Evangelische Jugend im Kirchenkreis Nienburg), Ilka Schaumberg (Jugendtreff Heemsen) und Simone Sommerfeld (Kreisjugendpflege des Landkreises Nienburg) den Informationsunterlagen zur Aktion auch einen Präsentgutschein beigelegt, mit dem man sich bei den beteiligten Institutionen ein Tütchen mit Blumensamen abholen kann. Ganz nebenbei gibt es dann auch ein paar Informationen zu den Beratungs- und Anlaufstellen im Landkreis für Mädchen und Frauen, die von Gewalt bedroht sind.

„One Billion Rising“ (deutsch: Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Auf der ganzen Welt wird dazu getanzt, eigentlich auf öffentlichen Plätzen, aber in diesem Jahr vielerorts online. Die Aktion ist mit ihrer Einladung zum Tanz eine Demonstration von gemeinschaftlicher Stärke gegen Gewalt und eine weltweite Solidaritätsbewegung von Frauen für Frauen, die im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert wurde.

Weitere Informationen gibt es bei der Kreisjugendpflegerin Simone Sommerfeld unter Telefon (0 50 21) 96 77 52 oder per E-Mail an simone.sommerfeld@kreis-ni.de.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2021, 20:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.