Aktivitäten ins Internet verlegt

Aktivitäten ins Internet verlegt

Zehn Jahre Koordinierungsstelle „frau+wirtschaft“ im Landkreis Nienburg. Darüber freuen sich auch Catrina Lohmeyer, Katrin Fedler und Maren Wicke-Scharein (von links). Foto: Frau und Wirtschaft

Vor zehn Jahren öffnete die Koordinierungsstelle „frau+wirtschaft“ im Landkreis Nienburg als 20. Koordinierungsstelle in Niedersachsen ihre Türen. Die Koordinierungsstelle ist ein Projekt, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachsen gefördert wird. Alle Kommunen des Landkreises beteiligen sich an der Kofinanzierung.

Seit 2010 stellt die Koordinierungsstelle jedes Jahr ein Bildungsprogramm zusammen. Inzwischen werden unter der Organisation von Catrina Lohmeyer rund 50 Seminare im ganzen Landkreis angeboten. Die meisten Seminare finden von 9.15 bis 12.30 Uhr statt und sind für die teilnehmenden Frauen kostenfrei. Die Bandbreite der Angebote reicht von persönlichkeitsstärkenden Seminaren über klassische Bewerbungsseminare bis hin zu Rhetorik- und Selbstbehauptungsseminaren.

Seminare für Gründerinnen

„Nebenberufliche Selbstständigkeit“ sowie „Das Unternehmen im Griff“ sind Seminare für Gründerinnen, die im September und November stattfinden. In den vergangenen Jahren hat sich auch der Bildungsurlaub in Teilzeit für teilzeitarbeitende Frauen etabliert, der im November angeboten wird.

Um individuelle Anliegen hilfesuchender Frauen zu bearbeiten, ist Katrin Fedler als Beraterin und Coachin in allen Samtgemeinden und Städten des Landkreises unterwegs.

Seit Januar 2017 gibt es den Schwerpunkt zur Förderung von Migrantinnen. Ajsche Al-Molla unterstützt Migrantinnen mit allen wichtigen Informationen und zeigt ihnen Wege ins Berufsleben, damit sie auf dem deutschen Arbeitsmarkt die bestmöglichen Chancen haben.

Der Verbund „Wirtschaft+Familie“ arbeitet seit 2011 im Landkreis Nienburg und ist ein Zusammenschluss von Unternehmen der regionalen Wirtschaft und Sozialwirtschaft sowie kommunalen Einrichtungen und Initiativen im Kreis. Die Mitglieder engagieren sich dafür, mit zukunftsorientierter Personalpolitik weibliche Fachkräfte zu binden und zu gewinnen. Sie stärken eine verbesserte Vereinbarkeit von Erwerbs- und Familienarbeit am Wirtschaftsstandort Landkreis Nienburg. Veranstaltungen und ein reger Mitgliederaustausch stehen an erster Stelle.

Für das Geburtstagsjahr 2020 hatte das Team der Koordinierungsstelle ein umfangreiches Programm geplant, das wegen der Coronapandemie stark eingeschränkt werden musste. „Natürlich lassen wir die Frauen in dieser Zeit nicht im Regen stehen“, meint Katrin Fedler. „Wir haben uns mit verschiedenen Onlineformaten beschäftigt und ein neues Programm zusammengestellt“, ergänzt Catrina Lohmeyer. Zwei Dozentinnen haben die Themen Vorstellungsgespräche und Rhetorik in jeweils zehn Videosequenzen aufgearbeitet. Die Lernvideos werden interessierten Frauen auf der Lernplattform der Koordinierungsstelle zur Verfügung gestellt. „Da unsere Seminare aber auch besonders von der Interaktion leben, bieten wir zusätzlich Webseminare an“, erklärt Catrina Lohmeyer. „Wir freuen uns, dass einige Frauen dieses Format bereits ausprobiert haben. Bei etwaigen technischen Hürden helfen wir gerne weiter“, sagt Ajsche Al-Molla.

Zweite Seminarrunde soll laufen wie geplant

Nach den Sommerferien beginnt die zweite Seminarrunde bis zum Ende des Jahres. „Zurzeit gehen wir davon aus, dass alle Seminare, wie im Programmheft veröffentlicht, stattfinden können“, meint Maren Wicke-Scharein.

Nach den Sommerferien wollen die Frauen der Koordinierungsstelle prüfen, ob eine kleine Tour gefahren werden kann. Auf jeden Fall soll nächstes Jahr das Ziel erreicht werden. Auch für die ausgefallenen Feierlichkeiten gibt es schon einen Plan: „Wenn wir dieses Jahr nicht mehr feiern dürfen, werden wir im kommenden Jahr die Feierlichkeiten nachholen und mit unserem Verbund Wirtschaft+Familie, der nächstes Jahr zehn Jahre alt wird, gemeinsam feiern“, wagt Catrina Lohmeyer einen optimistischen Zukunftsblick.

Alle Veranstaltungen können online auf der Internetseite der Koordinierungsstelle gebucht werden.