Oscar da Silva (l) steuerte zum Sieg gegen Bayreuth 20 Punkte bei. Foto: Andreas Gora/dpa/Archiv

Oscar da Silva (l) steuerte zum Sieg gegen Bayreuth 20 Punkte bei. Foto: Andreas Gora/dpa/Archiv

Berlin 04.04.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Alba Berlin gewinnt Nachholspiel gegen medi Bayreuth

Alba Berlin hat sich in der Basketball-Bundesliga einen wichtigen Heimsieg gesichert. Die Berliner gewannen in einem Nachholspiel vor 2601 Zuschauern gegen medi Bayreuth mit 87:53 (35:33). Alba bleibt Tabellenfünfter, hat aber weiter weniger Spiele absolviert als die Konkurrenz. Beste Berliner Werfer waren Johannes Thiemann und Oscar da Silva mit je 20 Punkten. Trainer Israel Gonzalez musste neben dem Langzeitverletzten Marcus Eriksson auch auf Ben Lammers (muskuläre Probleme) verzichten. Zudem ging Maodo Lo leicht angeschlagen in die Partie. Dafür waren Tamir Blatt und Luke Sikma nach überstandener Corona-Infektion wieder dabei. Letzterer kam aber noch nicht wieder zum Einsatz. Die Berliner wirkten in ihrem sechsten Spiel binnen 14 Tagen von Beginn an etwas müde. Sie versuchten zwar Tempo zu machen, vergaben aber viele offene Würfe und ließen selbst einige einfache Punkte der Bayreuther zu. Die Gäste hielten mit viel Aggressivität dagegen und konnten im zweiten Viertel immer wieder ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel kam Alba mit mehr Energie aus der Kabine und konnte sich nach einem 9:0-Lauf erstmalig zweistellig absetzen (49:38). Bayreuth blieb zunächst noch mit erfolgreichen Distanzwürfen weiter dran. Im letzten Viertel ging ihnen aber dann die Puste aus. Mit einem 32:0-Lauf spielte Alba die Franken förmlich an die Wand und sorgte vorzeitig für die Entscheidung.

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2022, 20:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.