Steuerte zum Sieg in Oldenburg 18 Punkte bei: Albas Maodo Lo. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

Steuerte zum Sieg in Oldenburg 18 Punkte bei: Albas Maodo Lo. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

Oldenburg 09.10.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Alba Berlin gewinnt souverän Spitzenspiel in Oldenburg

Der deutsche Meister Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga ungeschlagen. Am dritten Spieltag gewannen die Hauptstädter bei den zuvor ebenfalls noch unbesiegten Profis der EWE Baskets Oldenburg 89:81 (44:36). Beste Berliner Werfer waren die Nationalspieler Johannes Thiemann und Maodo Lo mit jeweils 18 Punkten. Berlins Trainer Israel Gonzalez musste nur 41 Stunden nach dem Euroleague-Sieg gegen Partizan Belgrad erneut auf die erkrankten Center Ben Lammers und Yannick Wetzell verzichten. Dazu fehlten weiterhin die Verletzten Malte Delow und Marcus Eriksson. Nach einem ausgeglichenen Start konnte sich Alba zunächst auf sechs Punkte absetzen. Danach gaben die Berliner gegen physisch verteidigende Oldenburger zu viele Offensiv-Rebounds ab, sodass die Gastgeber zu zweiten Wurfchancen kamen. Mit einer 21:19-Führung ging es ins zweite Viertel. Die Berliner verteidigten nun intensiver, dazu drehte Thiemann auf. Der Center erzielte bis zur Pause 17 Punkte, acht davon in den letzten zwei Minuten zum 44:36 für Alba. Die Entscheidung fiel im dritten Viertel. Alba dominierte im Rebound, verteidigte weiter gut und traf nun besser aus der Distanz. Vor allem Lo zeichnete sich nun aus. Die Hauptstädter setzten sich auf 18 Punkte ab (70:52). Im Schlussabschnitt schalteten die Berliner dann einen Gang zurück. Oldenburg versuchte noch einmal alles und kam in der Schlussminute auf sieben Punkte heran. Die Berliner brachten den Vorsprung jedoch über die Zeit.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2022, 17:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.