Die Uchter Fraktion mit Henning Schröder, Ben Lisson, Alexander Gollub, Felix Herold und Michael Struckmann (von links) freute sich über zwei Medaillen bei den „Deutschen“ in Neustadt. Schröder

Die Uchter Fraktion mit Henning Schröder, Ben Lisson, Alexander Gollub, Felix Herold und Michael Struckmann (von links) freute sich über zwei Medaillen bei den „Deutschen“ in Neustadt. Schröder

Taekwon-Do 15.11.2018 Von Die Harke

Alexander Gollub landet auf Platz eins

Taekwon-Do: Uchter glänzen bei den deutschen Meisterschaften in Neustadt

Neustadt. Die Uchter Taekwon-Do-Gruppe war erfolgreich bei den deutschen Meisterschaften in Neustadt vertreten. Am Start waren Felix Herold, Benedic Lisson und Alexander Gollub. Als Kampfrichter waren Michael Struckmann und Henning Schröder eingesetzt. Zahlreiche Teilnehmer waren aus dem gesamten Bundesgebiet angereist, um sich in fairen Wettkämpfen in den Disziplinen Semikontakt, Leichtkontakt, Einzel-Kata, Synchron-Kata und WaffenKata zu messen. Die drei Uchter traten im Leicht- und auch im Semikontakt an.

Felix Herold kämpfte im Semikontakt bis 70 Kilogramm. Im ersten Kampf zeigte er Startschwierigkeiten, woraufhin er sich geschlagen geben musste. In den Folgekämpfen fand er wieder zu seiner gewohnten Stärke zurück und erkämpfte sich den dritten Platz. Im Leichtkontakt konnte er seine technischen und konditionellen Vorteile deutlich ausspielen und gewann seine Kämpfe.

Ben Lisson startete bei den Junioren. Geschickt setzte er seine Fausttechniken in der Nahdistanz ein und erkämpfte sich dadurch seine Punktwertungen. Allerdings waren seine Gegner durch Reichweitenvorteil mit der Fußtechnik schneller am Ziel. Am Ende war es ein guter vierter Platz.

Als jüngster Uchter Teilnehmer trat Alexander Gollub an. In seiner Klasse ist naturgemäß die Gewichtsklasse nicht groß besetzt. Er bewies jedoch sein Talent und fuhr den ersten Platz ein.

Zum Artikel

Erstellt:
15. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.