Die Polizei hat einen 32-Jährigen bei einer Fahndung gefasst, der zuvor alkoholisiert einen Unfall verursacht hatte und dann vom Unfallort geflohen war. Foto: Adobe Stock

Die Polizei hat einen 32-Jährigen bei einer Fahndung gefasst, der zuvor alkoholisiert einen Unfall verursacht hatte und dann vom Unfallort geflohen war. Foto: Adobe Stock

Liebenau 04.01.2021 Von Sebastian Schwake

Alkoholfahrt endet in der Hecke

32-Jähriger verursacht in Liebenau einen Unfall und flüchtet

Ein 32-jähriger Mann ist am Sonntag mit seinem Auto auf der Schloßstraße in Liebenau von der Fahrbahn abgekommen und durch eine Hecke gefahren. Der Mitsubishi des Liebenauers kam schließlich in einem Vorgarten zum Stehen.

Als der Besitzer des Gartens den Mann ansprach, gab dieser an, nach Hause gehen zu wollen, damit ein Familienmitglied den demolierten Wagen abholt. Als der Hausbesitzer sagte, er würde die Polizei informieren, flüchtete der 32-Jährige zu Fuß. Er wurde aber schnell in einer Nahbereichsfahndung von den alarmierten Polizisten entdeckt. Die Beamten nahmen bei dem Unfallfahrer Alkoholgeruch wahr. Der Wagen des Mannes ist rundum beschädigt, teilt Nienburgs Polizeipressesprecher Axel Bergmann mit. Auch die Hecke ist beschädigt, und zwar auf zwei Grundstücken. Den Schaden gibt die Polizei mit etwa 3.000 Euro an, davon entfallen rund 2.000 Euro auf die Hecke der beiden betroffenen Grundstücke.

Auf den 32-Jährigen kommen mehrere Verfahren zu. Der Mann war alkoholisiert, hat einen Unfall verursacht und ist vom Unfallort geflohen. Zudem ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem besteht seit dem Ende des vergangenen Jahres kein Versicherungsschutz mehr für den von ihm gefahrenen Mitsubishi, und die Kennzeichen, die an dem Fahrzeug angebracht waren, sind entstempelt.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2021, 11:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.