Alle Zeichen stehen auf Fortsetzung

Alle Zeichen stehen auf Fortsetzung

Stehen, plaudern, schwatzen – und auch schauen, was zum Verkauf angeboten wird – gehört zum Konzept des Mittwochs-Marktes. Ney-Janßen

Kaufen und verkaufen, essen und trinken, plaudern und schwatzen – all das bietet der „Münchehäger Mittwochs-Markt“ und das ist auch beim vierten dieser Märkte gut angenommen worden. „Sieben neue Aussteller haben sich gemeldet“, sagt Münchehagens Ortsbürgermeisterin [DATENBANK=263]Renate Braselmann[/DATENBANK] begeistert. Manche kommen aus dem Dorf selbst, manche aus dem Nienburgischen und auch die Nähe zu Schaumburg zeigt Wirkung – so steht etwa ein Wagen auf dem Platz neben dem „Deutschen Haus“ in Münchehagens Ortsmitte, der aus Apelern dorthin kutschiert wurde. Der zugehörige Fahrer bietet Uhren und Schmuck an und meint, dass sich für ihn auch dieser kleine Markt lohne.

An anderer Stelle hat Nico sich hinter einem kleinen Tisch niedergelassen. Der 13-jährige Münchehäger hat eigene Bienenstöcke und muss sich um den Absatz seines Honigs nicht sorgen. Ihm passt der Termin dieses Marktes gut, denn schließlich haben die Ferien gerade begonnen, so dass er einen Mittwochvormittag frei hat. So wie er, sind auch andere Aussteller da, die wohl nur gelegentlich dabei sein werden. Andere, wie der Stand einer Schlachterei, sind hingegen feste Größen.

Die Rechnung, die Braselmann gemeinsam mit dem Wirt des „Deutschen Hauses“, Wolfgang Stahlhut, aufgestellt hat, scheint jedenfalls aufzugehen: Wird keine Standmiete genommen und ist der kleine Markt vielfältig, dann kommen auch Menschen dorthin. Und davon lebt solch eine Aktion schließlich.

So, wie es derzeit aussieht, verläuft der Versuch, einmal monatlich in der Sommerzeit einen Markt anzubieten, erfolgreich – Fortsetzungen in 2018 sind deshalb nicht ausgeschlossen. Die fehlenden Geschäfte im Ort, die eigentlich der Auslöser waren, kann der Markt sicherlich nicht ersetzen. Als Treffpunkt mit Programm hat er aber gute Chancen, sich zu etablieren.

Die folgenden Termine des Mittwochs-Marktes sind der 26. Juli, 30. August und der 27. September, jeweils ab 10.30 Uhr. Wer sich selbst beteiligen möchte, sei es mit Flohmarktständen, mit kreativen eigenen Angeboten oder auch Geschäftsleute mit eigenem Stand, kann zu diesen Märkten einfach dazu kommen oder zuvor Renate Braselmann unter (05037) 968233 oder (0172) 6492995 kontaktieren.