Auch Annegreth Dierking hatte „Mut zum Hut“. Landfrauenverein

Auch Annegreth Dierking hatte „Mut zum Hut“. Landfrauenverein

Schessinghausen 19.04.2017 Von Die Harke

Alle interessierten Frauen sind willkommen

Landfrauenvereine hatten „Mut zum Hut“ und stellten ihre Mitgliederstruktur vor

„Mut zum Hut“, lautete ein Aufruf der Kreis-Landfrauen an die Vereinsmitglieder, nicht Alltägliches zu wagen. Mit großer Beteiligung trafen sich jetzt jeweils drei Vereinsmitglieder aus den sechs Ortsvereinen des Kreisverbandes der Landfrauenvereine Nienburg im „Martinshof“ in Schessinghausen. Anlass war die Auslosung der Teilnehmerinnen aus den Vereinen Borstel, Nienburg, Pennigsehl-Mainsche, Stolzenau, Uchte und Wietzen, die sich im Laufe des vergangenen Jahres mit Hut ablichten ließen.

„Der Aktionstag war durch ein geselliges Miteinander bei Spiel und Spaß, bei Torte und heißem Kaffee, als auch durch Informationsaustausch kurzweilig“, teilen die Landfrauen mit. In den Gesprächen wurde die Vermittlungsarbeit des Kreisverbandes zwischen dem Landesverband der Landfrauen und den jeweiligen Vereinen angesprochen. Interessenvertretung im Punkte „Wolf“ oder auch „Haushaltsmanagement als Schulfach“ waren Themen.

Annegreth Dierking und Dorothee Meyer vom Vorstand informierten im „Martinshof“ auch über die Mitgliederstruktur. Knapp 20 Prozent der Gäste würden hauptberuflich einen landwirtschaftlichen Betrieb betrieben. Die Mehrzahl aber lebe und genieße das Leben im ländlichen Umfeld.

Als hilfreiche Integrationsmaßnahme hätten zugezogene Frauen die Mitgliedschaft im Verein bezeichnet. Zusammenkunft, Austausch, Förderung handwerklicher Geschicke, Reisen und Fortbildung im Selbstmanagement, Kochen mit Kindern, Referate über aktuelle Themen – das bieten die Vereine.

Annegreth Dierking verabschiedete die Gäste mit dem Wunsch auf weitere aktive Teilnahme an den Veranstaltungen der jeweiligen Ortsvereine.

Die Sommerprogramme stehen im Internet unter: www.landfrauen-nienburg.de zur Einsicht bereit.

Der „Martinshof“ war gut gefüllt. Landfrauenverein

Der „Martinshof“ war gut gefüllt. Landfrauenverein

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.