Nienburg 24.05.2018 Von Die Harke

Alles ist erlaubt, es gibt keine Vorgaben

Bürgerausstellung der „GalerieN“ mit Jurypreis

Für Juli planen die Mitglieder der Nienburger „GalerieN“ wieder die traditionelle Bürgerausstellung. Freizeitkünstlerinnen und -künstler aus der Region sind eingeladen, bis zu drei eigene Werke einzureichen. Die „GalerieN“ schreibt dazu: „Es sind alle Genres und Sujets erlaubt, inhaltliche Vorgaben gibt es nicht. Allerdings sollten Bilder und Rahmen mit einer Aufhängemöglichkeit versehen sein. Das Publikum kann während der Ausstellungsdauer wieder einen Favoriten wählen, der mit einem Publikumspreis dotiert ist.“

„Wir freuen uns, dass wir dank des Engagements der Avacon in diesem Jahr zusätzlich erstmalig einen Jurypreis vergeben können“, sagt Christine Früchtenicht-Wydora von der „GalerieN“. Die Ausstellung wird am Sonntag, 1. Juli, um 15 Uhr eröffnet.

Die Arbeiten können ab sofort zu den Öffnungszeiten der „GalerieN, Leinstraße 6 in Nienburg, an jedem Sonnabend von 11 bis 14 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr abgegeben werden.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.