Arbeiter- und Soldatenrat auf dem Mindener 
Marktplatz am 17. November 
1918. Kommunalarchiv Minden

Arbeiter- und Soldatenrat auf dem Mindener Marktplatz am 17. November 1918. Kommunalarchiv Minden

Minden 07.01.2018 Von Die Harke

Als die Revolution vor 100 Jahren auch nach Minden kam

Vortrag des Geschichtsvereins am 16. Januar im LWL-Preußenmuseum

Der Mindener Geschichtsverein lädt zu einem Vortrag von Prof. Dr. Wilfried Reininghaus ein. Der Vortragstitel lautet: „Die Revolution 1918/19 in Westfalen“ – mit einem Ausblick auf Minden. Der Vortrag findet am Dienstag, 16. Januar, um 19.30 Uhr im LWL-Preußenmuseum, Simeonsplatz 12 in Minden, statt. Der Eintritt ist frei. Der Historiker Professor Dr. Wilfried Reininghaus referiert über den Ablauf der Monate Oktober 1918 bis Mai 1919 in Westfalen. Er fragt danach, wie der Umbruch vom Kaiserreich zur Republik bewältigt wurde und geht auf die Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräte, die Wahlen von Januar und März 1919 und die neuformierte Parteienlandschaft ein. Minden wird dabei mit anderen Städten in Westfalen und Lippe verglichen.

Zu Professor Dr. Wilfried Reininghaus (geb. 1950): Studium der Volkswirtschaftslehre und Geschichte, bis 2013 Präsident des Landesarchivs NRW; seit 2003 Vorsitzender der Historischen Kommission für Westfalen; apl. Professor der Universität Münster; Verfasser einer Dokumentation zur Revolution 1918/19 in Westfalen und Lippe (2016).

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Informationen auf der Homepage www.mindener-geschichtsverein.de.

Prof. Dr. Wilfried Reininghaus referiert zur Revolution 1918/19.   Reininghaus

Prof. Dr. Wilfried Reininghaus referiert zur Revolution 1918/19. Reininghaus

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.