Organisatoren und Unterstützer der Denkmal-Tour (von links): Ulrich Kohlhoff (ADFC Nienburg), Horst Müller-Kuntzer (Senffabrik Leman), Dr. Henning Kühl (BetriebsleiterDomäne Memsen), Dietfried Röp(Gästeführer), Inga Broszeit (Tourist-Information Grafschaft Hoya), Marie Witte (Mittelweser-Touristik), Alexandra Rolfs (Untere Denkmalschutzbehörde), Anne Wasner (Bürgermeisterin der Stadt Hoya), Martin Fahrland (Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik) und Detlef Meyer (Samtgemeindebürgermeister). Landkreis Nienburg

Organisatoren und Unterstützer der Denkmal-Tour (von links): Ulrich Kohlhoff (ADFC Nienburg), Horst Müller-Kuntzer (Senffabrik Leman), Dr. Henning Kühl (BetriebsleiterDomäne Memsen), Dietfried Röp(Gästeführer), Inga Broszeit (Tourist-Information Grafschaft Hoya), Marie Witte (Mittelweser-Touristik), Alexandra Rolfs (Untere Denkmalschutzbehörde), Anne Wasner (Bürgermeisterin der Stadt Hoya), Martin Fahrland (Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik) und Detlef Meyer (Samtgemeindebürgermeister). Landkreis Nienburg

Landkreis 19.07.2019 Von Die Harke

Alte Denkmäler und neue Bauten

Vorbereitungen zur „Denkmal“-Radtour durch die Grafschaft Hoya am 8. September laufen auf vollen Touren

„Wir sind froh und auch ein bisschen stolz, dass die Denkmal-Tour durch die Grafschaft Hoya führt“, mit diesen Worten begrüßte Detlef Meyer, Samtgemeindebürgermeister der Grafschaft Hoya, die Organisatoren und Unterstützer der geführten Fahrradtour zu Denkmälern in der Samtgemeinde. Anlass ist der „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 8. September. Alexandra Rolfs von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises ist die Initiatorin der Radtour. Die Architektin berichtete von den Planungen und stellte einige Stationen vor. Das Motto des „Tags des offenen Denkmals“ laute „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. „Wir haben eine spannende Route mit alten Denkmälern und neuen Bauten ausgesucht“, stellt Rolfs heraus.

Bei der Planung der Tour bekomme sie große Unterstützung von Ulrich Kohlhoff vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Nienburg.

Die Tour wird zwischen 30 und 40 Kilometer lang sein. Gestartet wird am Rathaus in Hoya, dort ist auch das Ziel. Die geplanten Haltepunkte sind: Kulturzentrum Martinskirche, Grundschule, ehemalige Schule in der Knesestraße, Senffabrik Leman in Eystrup (mit Mittagspause), Fähre in Schweringen (kostenpflichtig), Feuerwehrgerätehaus Bücken, Verwalterhaus auf der Domäne Memsen in Hoyerhagen und Café Bauerngarten in Hoyerhagen.

Die Route wird ausgeschildert sein, so dass Interessierte die Strecke auch individuell abfahren können. Es ist zudem möglich, einzelne Haltepunkte zu besuchen, um an den Kurzvorträgen teilzunehmen.

Derzeit wird ein Flyer erstellt, auf dem alle Informationen gebündelt dargestellt sind. Dieses Faltblatt wird nach der Fertigstellung in den Rathäusern der Kommunen erhältlich sein.

Weitere Informationen zur Denkmaltour erteilt Alexandra Rolfs unter Telefon (0 50 21) 96 73 19 oder per E-Mail an alexandra.rolfs@kreis-ni.de

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2019, 06:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.