09.03.2014

Altes Handwerk ausprobieren

An diesem Wochenende „Tag der offenen Töpferei“ auch in Steyerberg und Warmsen

Steyerberg/Warmsen. Keramik ist älter als Aristoteles und noch immer Gebrauchsgegenstand im Alltag. Der Beruf des Töpfers hat sich seit jeher verändert und existiert bis heute. Tassen und Teller kommen heute häufig als Massenware aus der Fabrik. Dass Töpfern echte Handwerkskunst ist, zeigt sich an diesem Wochenende am mittlerweile 9. Tag der offenen Töpferei. Am bundesweiten Aktionstag öffnen sämtliche Töpfereien in Deutschland ihre Türen und laden zum gegenseitigen Kennenlernen ein. Auch die Keramikwerkstatt Uwe und Erika Luchtmann in Steyerberg lädt alle Interessenten heute von 10 bis 18 Uhr herzlich ein. Bei Snacks, Kaffee und Tee können Alt und Jung die ganze Werkstatt von Brennofen bis Drehscheibe kennenlernen und erleben, wie eine formbare Masse zu einer Obstschale wird. Die künstlerisch-handwerklich ausgebildeten Töpfer führen einzelne Arbeitsschritte vor und eröffnen Blicke in die Arbeitswelt der Keramikgestaltung. Dieses Jahr wird die Schale, als Keramikgegenstand in Funktion, Herstellung und Bedeutung besonders betrachtet.

Im Mittelpunkt steht dabei das Erlebnis: von 10 bis 12 Uhr kann man selbst den Ton bearbeiten oder sich einfach mal ausprobieren.

Am Tag der offenen Töpferei beteiligen sich außerdem: die Töpferei Schubert in Warmsen, die Keramikwerkstatt Silvia Flamisch in Thedinghausen und die Keramik-Werkstatt Katrin Hermann in Mellinghausen. DH

Weitere Infos auch unter www.tag-der-offenen-toepferei.de.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.